Polizeidirektion Koblenz

POL-PDKO: Pressemitteilung der PI Simmern

Koblenz (ots) - 1. Verkehrsunfallgeschehen:

Im Berichtszeitraum von Freitag, 22.07.2016, 12.00 Uhr, bis Sonntag, 24.07.2016, 12.00 Uhr, ereigneten sich im Dienstbezirk der PI Simmern insgesamt 10 Verkehrsunfälle. Bei keinem der Verkehrsunfälle kam es zu Personenschaden, lediglich Sachschäden waren die Folge.

2. Strafanzeigen

Im Berichtszeitraum wurden insgesamt 9 Strafanzeigen gefertigt. Deliktsspezifische Schwerpunkte lagen hierbei nicht vor, es kam zu Körperverletzungsdelikten, Betrugsanzeigen und Sachbeschädigungsanzeigen.

Besonderes:

Am Fr., den 22.07.16, gg. 12:40 Uhr, wurde in Simmern der Fahrer eines Kleinkraftrades einer Kontrolle unterzogen. Bei dem Fahrer wurden Anzeichen einer Drogenbeeinflussung festgestellt, weshalb eine Blutprobe entnommen werden musste. Im weiteren Verlauf der Kontrolle stellte sich zudem heraus, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz der notwendigen Fahrerlaubnis war, das angebrachte Kennzeichen nicht zu dem Fahrzeug gehörte, keine Fahrzeugpapiere vorgelegt werden konnten und das weder der Halter des Fahrzeuges noch Eigentümer des Kennzeichens benannt werden konnten. Diesbezüglich werden diverse Strafanzeigen gg. den Fahrzeugführer vorgelegt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz

Telefon: 0261-103-0
http://s.rlp.de/POLPDKO

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Koblenz

Das könnte Sie auch interessieren: