Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Mayen

04.04.2019 – 07:33

Polizeidirektion Mayen

POL-PDMY: Verkehrsunfallflucht auf der B 262 in Mayen - Flüchtiger Fahrer stand unter Drogeneinfluss

Mayen (ots)

Am Mittwoch, den 03.04.2019, gegen 10:00 Uhr, ereignete sich auf der B 262 in Mayen, innerhalb der Anschlussstelle Mayen-Hausen, ein Verkehrsunfall. Ein aus Richtung Polcher Straße kommender PKW kam bei regennasser Fahrbahn vmtl. infolge nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und verursachte einen Schaden an der Schutzplanke (ca. 1.000 Euro). Nach dem Unfall entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Im Zuge von durchgeführten Fahndungsmaßnahmen konnte der Unfallverursacher mit seinem PKW ca. 40 Minuten später im Industriegebiet Mayen-Kottenheim angetroffen werden. Es handelte sich um einen 33-jährigen Mann aus der VG Weißenthurm. Bei der weiteren Überprüfung der Fahrtüchtigkeit ergaben sich Anhaltspunkte, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen könnte. Bei der Durchsuchung des PKW wurden Gegenstände gefunden, welche den Verdacht erhärteten. Der Führerschein des Fahrers wurde an Ort und Stelle zur vorl. Entziehung sichergestellt. Für das Strafverfahren wurden dem Fahrer eine Blutprobe entnommen. Sollte das Ergebnis der Blutprobe den Verdacht bestätigen, erwartet den Fahrer eine Geldstrafe und ein mehrmonatiger Führerscheinentzug.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Mayen
Andreas Michels, PHK

Telefon: 02651/801-0
E-Mail: pimayen@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Mayen, übermittelt durch news aktuell