Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Mayen

03.03.2019 – 12:55

Polizeidirektion Mayen

POL-PDMY: Pressebericht der PI Adenau für das Wochenende 01.03.2019 bis 03.03.2019

Adenau (ots)

Im vorgenannten Berichtszeitraum ereigneten im Zuständigkeitsbereich der hiesigen Polizeiinspektion Adenau vier Verkehrsunfälle mit Sachschaden. Der hierdurch entstandene Sachschaden wird in der Summe auf einen Betrag von ca. 7000 Euro geschätzt.

Einbruch in Getränkemarkt

Weibern. Zu einem Einbruch in einen Getränkemarkt in der Bahnhofstraße kam es in der Nacht von Freitag, den 01.03. auf Samstag, den 02.03.2019 zwischen ca. 18:30 Uhr bis ca. 05:50 Uhr. Demnach wurde durch die unbekannte Täterschaft die Verglasung der Eingangstür beschädigt, so dass im Weiteren der Getränkemarkt betreten werden konnte. Aus dem Getränkemarkt wurde typisches Diebesgut (u.a. Zigaretten) entwendet. Der entstandene Sachschaden wird auf einen Betrag von ca. 2000 Euro geschätzt.

Trunkenheit im Straßenverkehr

Weibern. Zu einer Trunkenheitsfahrt kam es am frühen Samstagabend, den 02.03.2019 gegen ca. 20:50 Uhr in Weibern. Demnach wurde hier bekannt, dass ein 20-jähriger Pkw-Fahrer aus der VGV Brohltal im Verdacht steht, zuvor im alkoholisierten Zustand mit einem Pkw gefahren zu sein. Nachdem der benannte Fahrer durch Kollegen der hiesigen Dienststelle angetroffen werden konnte und sich im Weiteren der Verdacht einer Trunkenheitsfahrt gegen ihn erhärtete, wurden ihm zwei Blutproben entnommen, da die betreffende Person Nachtrunk angab. Weiterhin wurde sein Führerschein beschlagnahmt. Aufgrund der Tatsache, dass im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme vor Ort ein ebenfalls 20-jähriger Bekannter des Vorbeschriebenen angab, dass er tatsächlich den Pkw geführt haben will und auch jener aufgrund des Grades seiner Alkoholisierung fahruntüchtig gewesen sein dürfte, wurden auch ihm zwei Blutproben entnommen. Ein Führerschein konnte hier hingegen nicht sichergestellt werden, da diese Person nicht im Besitz eines solchen ist. Gegen beide Personen wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Gefährliche Körperverletzung

Adenau. Augenscheinlich schwer verletzt erschien am frühen Sonntagmorgen, den 03.03.2019 gegen 02:42 Uhr, ein 55-jähriger aus der VGV Adenau auf der hiesigen Dienststelle. Im Rahmen einer ersten Befragung schilderte er, dass er kurz zuvor im Bereich der Hauptstraße/Ecke Gartenstraße durch zwei männliche Angreifer überfallen und ausgeraubt worden sei. Aufgrund der weiterführenden Ermittlungen erhärtete sich ein Tatverdacht gegen einen 20-Jährigen, der im Folgenden angetroffen und zu den Geschehnissen befragt werden konnte. Einhergehend konnte bereits frühzeitig ein durch den Geschädigten angezeigtes Raubdelikt ausgeschlossen werden, wonach die weiteren Ermittlungen hinsichtlich eines Körperverletzungsdelikts geführt werden. Der verletzte Geschädigte musste aufgrund seiner erlittenen Verletzungen mittels eines Rettungswagens in die Uniklinik nach Bonn verbracht werden. Da beide Kontrahenten den eigentlichen Ablauf des Geschehenen unterschiedlich schildern, sucht die Polizei Adenau Zeugen, die weitere Angaben zum Tatgeschehen machen können. Etwaige Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.: 02691/925-0 bei der Polizei in Adenau zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Adenau

Telefon: 02691/925-0
piadenau.wache@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Mayen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Mayen