Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-ME: Festnahme durch Polizeibeamte in Badehosen - Velbert - 1909021

Mettmann (ots) - Dass sich Polizeibeamte der Velberter Polizei bei einem Einsatz am Sonntag, dem 03.03.2019, ...

FW-EN: Schwerer Verkehrsunfall auf dem Zubringer zur A46

Sprockhövel, Schwelm (ots) - Zu einem schweren Verkehrsunfall auf dem Zubringer zur A46 wurden gegen 15:30 Uhr ...

17.07.2018 – 15:35

Polizeidirektion Mayen

POL-PDMY: Widerstand gegen Polizeibeamte bei Fahrzeugsicherstellung

Mayen, Hausener Straße (ots)

Am 17.07.2018 um 12.12 h, wurde die Polizei Mayen durch einen Zeugenhinweis auf ein Ehepaar aus der VG Vordereifel aufmerksam gemacht, dass mit einem Pkw-Leicht-Kfz, Marke: LIGIER, von Ettringen in Richtung Mayen fuhr. Dem Zeugen war bekannt, dass das Ehepaar nicht im Besitz von Fahrerlaubnissen ist und in der Vergangenheit schon des Öfteren dieses Fahrzeug ohne gültige Fahrerlaubnis führte. Im Rahmen örtlicher Fahndungsmaßnahmen konnte das Kfz auf einem Supermarktpaktplatz in der Hausener Straße in Mayen festgestellt werden. Das Ehepaar befand sich auch vor Ort. Aufgrund der Tatsache, dass mit dem Pkw wiederholt Fahrten ohne Fahrerlaubnis begangen wurden, sollte das Fahrzeug sichergestellt werden. Während die eingesetzten Beamten auf das Eintreffen des Abschleppfahrzeuges warteten, kam der 28-jährige Sohn des Ehepaares vor Ort und hinderte die Beamten aktiv an der Sicherstellung des Fahrzeugs. Hierbei schlug er mit seinen Fäusten gezielt gegen die Beamten und traf eine 28-jährige Polizeibeamtin am Kopf, so dass diese im Krankenhaus Mayen behandelt werden musste. Der 72-jährige Ehemann mischte sich ebenfalls in die polizeilichen Maßnahmen ein und versuchte die Beamten mit einem Motorradhelm zu schlagen. Der Sohn und der Ehemann wurden durch die Beamten unter Einsatz von Pfefferspray überwältigt. Der Sohn musste zudem gefesselt werden. Bei dem Einsatz wurden 5 Beamte der Polizeiinspektion Mayen leicht verletzt. Gegen die Täter wurde ein Strafverfahren wegen tätlichem Angriff und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Der Pkw wurde beschlagnahmt und zusätzlich mit dem Ziel der Verwertung eingezogen, um künftige unerlaubte Fahrten zu verhindern.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Mayen

Telefon: 02651-801-0
www.polizei.rlp.de/pd.mayen

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Mayen, übermittelt durch news aktuell