Polizeidirektion Mayen

POL-PDMY: Medienbericht der Polizeiinspektion Mayen von Freitag, 29.04.2016, 12:00 h - Sonntag, den 01.05.2016, 09:00 h

Mayen (ots) - Dumm gelaufen: In der Nacht zum Samstag, 30.04.2016, gegen 02.30 h, meldete ein Pkw-Fahrer bei der Polizeiinspektion Mayen einen Wildunfall und bat um Unfallaufnahme. Der Fahrer wartete an der Feuerwehr in Mayen-Kürrenberg auf die Polizei. Bei der Unfallaufnahme wurde ein Atemalkoholwert von 1,08 Prom. festgestellt. Der Führerschein des 30-jährigen Fahrers wurde beschlagnahmt.

Internetkriminalät und kein Ende: Am 30.04.2016 wurde ein dreister Betrug bei der Polizei Mayen angezeigt. Der Geschädigte hatte ein günstiges Angebot in einem Internet-Shop entdeckt und eine Zahlung von 680 EUR veranlasst. Die Ware wurde nicht geliefert. Der Internet-Shop ist nicht existent - auch Namen der Geschäftsführer sowie die Firmen-Anschrift ist frei erfunden.

Ladendiebin - Schlechtes Vorbild: Eine 42-jährige Frau aus Mayen stiehlt am 30.04.16, gg. 17.30 h, in Begleitung ihrer 12-jährigen Tochter Waren im Wert von 75 Euro in einem Supermarkt in Mayen. Die Tatausführung lässt auf langjährige Erfahrung schließen. Ein Unrechtsbewusstsein ließ die Täterin nicht erkennen.

Zahlreiche Einsätze wegen Ruhestörungen in der Nacht zum 01.Mai Die Beamten der Polizeiinspektion Mayen mussten in Mayen, Monreal und Kirchwald mehrere Ruhestörungen beenden. Es handelte sich typische Mainacht-Ruhestörungen wegen lautem Grölen und lauter Musik.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Mayen

Telefon: 02651-801-0
http://s.rlp.de/POLPDMY

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Mayen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Mayen

Das könnte Sie auch interessieren: