Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

POL-SO: Erwitte-Bad Westernkotten - Fahndungsfotos

Erwitte (ots) - Nachdem zwei unbekannte Täter am 01. Februar 2019 in die Soletherme an der Weringhauser ...

POL-HB: Nr.: 0202 --Entschärfung von zwei Fliegerbomben--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Borgfeld, Hinter dem Großen Dinge Zeit: 19.03.2019, ab 11.30 Uhr Am ...

06.06.2017 – 07:05

Polizeidirektion Montabaur

POL-PDMT: Kirmesstreitigkeiten führen zur Ingewahrsamnahme

Mündersbach (ots)

Auf der Mündersbacher Kirmes mischte am Samstag, den 03.06.2017, 
gegen 22:05 Uhr, eine 54-jährige, polnische stämmige, männliche 
Person in stark alkoholisiertem Zustand die Kirmesgesellschaft auf. 
Nachdem die Polizei den hochachtungsvollen Mann zunächst nach Hause 
in die Obhut seines 30-jährigen Sohnes übergeben hatten, gingen um 
22:50 Uhr erneut mehrere Notrufe ein, wonach der 54-Jährige nun mit 
Schlagring und Nägeln bewaffnet nochmal auf der Kirmes aufgeschlagen 
sei. Beim Eintreffen der Beamten wurde der amtsbekannte Störer von 
mehreren Männern zurückgehalten. Befragte Zeugen gaben an, dass der 
Mann zuvor mit seinem Sohn zur Kirmes zurückgekehrt sei und beide 
sehr aggressiv gewesen seien.
Vater und Sohn (2,09 Promille und 1,86 Promille) wurden zur 
Verhinderung einer erneuten Gefahrensituation ins polizeiliche 
Gewahrsam genommen und am nächsten Morgen entlassen. Polizeiliche 
Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem gemeldeten Schlagring mit 
Nägeln lediglich um eine Verwechslung mit einem Schlüsselbund 
handelte und es nicht zur Begehung von Straftaten kam. Beiden Störern
wurde für die nächsten zwei Kirmestage ein Hausverbot ausgesprochen.

POLIZEIINSPEKTION HACHENBURG - Telefon 02662/9558-0 - E-Mail: 
pihachenburg@polizei.rlp.de

*********************************************************************
************************************************************ 

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Montabaur

Telefon: 02602-9226-0
www.polizei.rlp.de/pd.montabaur

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Montabaur
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung