Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

POL-BOR: Gronau - Überladen und nicht verkehrssicher

Gronau (ots) - Auch die Kontrolle von land- und forstwirtschaftlich genutzten Fahrzeugen gehört zu den ...

07.10.2018 – 09:34

Polizeidirektion Neuwied/Rhein

POL-PDNR: Pressemitteilung der PI Betzdorf vom 07.10.2018

Betzdorf (ots)

Betzdorf Verkehrsunfall mit leicht Verletzten am 06.10.2018, 13.03 h, in Betzdorf, Schützenstraße Ein 67-jähriger Pkw-Fahrer wollte vom Fahrbahnrand der Schützenstraße in Richtung Wilhelmstraße anfahren und übersah dabei den von hinten ankommenden und in gleicher Richtung fahrenden Pkw eines 26-jährigen. Durch den Zusammenstoß wurde der Pkw des 67-jährigen noch gegen einen vor ihm parkenden Pkw gedrückt. Die beiden Fahrer wurden leicht verletzt. Es entstand Sachschaden an allen Fahrzeugen in Höhe von 23.000.-EUR. Die Fahrzeuge des 67- und 26-jährigen erlitten Totalschaden.

Friesenhagen Gleich zwei Motorradunfälle ereigneten sich im Friesenhagener Land an gleicher Stelle Zunächst fuhr am 06.10.2018, 13.46 h, ein 31-jähriger Motorradfahrer die L 280 aus Richtung Friesenhagen kommend in Richtung Freudenberg. Ausgangs einer scharfen Rechtskurve kam er infolge nicht angepasster Geschwindigkeit zu Fall und rutschte über die Gegenfahrbahn in den Straßengraben. Hierbei wurde der 31-jährige leicht verletzt. Am Krad entstand Sachschaden von ca. 1.000.-EUR. Damit nicht genug. Eine eigens organisierte Motorgruppe befuhr die gleiche Strecke in ebenfalls gleiche Richtung. Als sie sich der oben angeführten Unfallstelle näherten und sahen, wie der Motorradfahrer sein Krad aus dem Straßengraben herausschob, um es wieder aufzustellen, bremste der an der Spitze der Gruppe fahrende 65-jährige sein Krad ab. Wegen zu geringen Abstandes versuchte dann der nachfolgende ebenfalls 65-jährige durch ein Ausweichmanöver einen Zusammenstoß zu vermeiden, kam aber hierbei zu Fall. Der wiederum dahinter fahrende 33-jährige konnte seinerseits wiederum dem mittlerweile auf der Fahrbahn rutschenden Motorrad nicht mehr ausweichen, fuhr darüber und stürzte ebenfalls. Bei diesem Unfall wurde nur der erstgestürzte Motoradfahrer leicht verletzt. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von 3.500.-EUR.

Kirchen-Freusburg Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person am 06.10,.2018, 22.30 h, auf der B 62 Ein 58-jähriger Pkw-Fahrer befuhr die B 62 aus Richtung Mudersbach kommend in Richtung Kirchen. Ausgangs einer Rechtskurve kam er in Folge nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Schutzplanke. Zunächst wurde das Fahrzeug davon abgewiesen, stieß aber erneut dagegen und rutschte in Folge ca. 100 Meter daran vorbei. Am Pkw entstand Totalschaden. Der Fahrer wurde leicht verletzt.

Mudersbach Versuchte Körperverletzung und Sachbeschädigung am 06.10.2018, 23.05 h, in Mudersbach, Koblenzer Straße Bislang unbekannte Personen, vermutlich Jugendliche, schossen mit einer Softairwaffe oder ähnlichem auf Menschen und Autos. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, Sachschäden konnten bislang nicht festgestellt werden. Die Polizei Betzdorf sucht Zeugen der Tat. Bitte melden unter 02741/926-0.

Scheuerfeld Mehrere Körperverletzungsdelikte rund ums Oktoberfest Zunächst gerieten am 06.10.2018, um 23.50 h, nach dem Feiern auf dem Oktoberfest, wo es bereits schon zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern kam, ein 26- und ein 27-jähriger Mann anschließend in der Bornstraße in Streit, in dessen Verlauf dann der 27-jährige dem 26-jährigen mit der Faust aufs Auge schlug. Der 26-jährige wurde dabei leicht verletzt. Beide Männer hatten ordentlich Alkohol konsumiert.

Dann am 07.10.2018 um 01.29 h, wurde die Polizei informiert, dass eine weibliche Person beim Schlichten einer Schlägerei verletzt wurde. Hierzu dauern die Ermittlungen noch an. Ein genauer Sachverhalt ist noch nicht bekannt geworden.

Am 07.10.2018, um 02.00 h, erhielt die Polizei dann eine Mitteilung darüber, dass ein 17-jähriger in der Schulstraße auf dem Nachhauseweg vom Oktoberfest von einem unbekannten Schläger angegangen wurde. Der Täter machte wohl eine Bekannte des Verletzten an. Als dieser den Täter aufforderte, das Mädchen in Ruhe zu lassen, schlug der Unbekannte einfach zu. Die Polizei sucht Zeugen. Tel.: 02741/926-0.

Scheuerfeld Drogenkonsum am 07.10.2018, 00.54 h, in Scheuerfeld, Kirchstraße Aufgrund eines Hinweises erhielt die Polizei Kenntnis von Personen, die in einem Fahrzeug Drogen konsumieren würden. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass mehrere Leute in einem Pkw saßen und fleißig Marihuana rauchten. Ein 18- und ein 20-jähriger müssen nun mit Strafanzeigen rechnen. Diverse drogentypische Gegenstände wurden sichergestellt.

Mudersbach Verkehrsunfallflucht am 07.10.2018, 01.45 h, in Mudersbach, Koblenzer Straße Ein 19-jähriger Pkw-Fahrer befuhr die B 62/Koblenzer Straße in Fahrtrichtung Siegen, als er plötzlich einem auf dem Gehweg stark torkelnden Fußgänger nach links ausweichen musste. Aufgrund des auftauchenden Gegenverkehrs steuerte er sein Fahrzeug wieder schnell nach rechts, beschädigte sich dabei aber am Bordstein den rechten Vorderreifen. Der offensichtlich betrunkene Fußgänger flüchtete zunächst einfach von der Unfallstelle, konnte aber aufgrund von Zeugen ermittelt werden. Da er stark alkoholisiert war, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Nun muss der Fußgänger als Unfallverursacher mit einer Strafanzeige rechnen.

Mudersbach Schlägerei am 07.10.2018, 03.11 h, in Mudersbach, Stahlwerkstraße Ein 23-jähriger und ein 18-jähriger verließen die Kirmes in Mudersbach und gingen die Stahlwerkstraße entlang, um sich ein Taxi zu organisieren. Dabei wurden sie fortlaufend von einer Personengruppe, aus 3-4 Männern bestehend, verbal provoziert. Ohne auf diese Provokationen zu reagieren, stürmte ein Täter urplötzlich auf den 23-jährigen zu und schlug ihm unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Als der 18-jährige dazwischen ging, um zu helfen, wurde auch er mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Der Täter verschwand dann mit seiner Gruppe. Er soll ein weißes T-Shirt mit grüner Aufschrift getragen haben. Der 23- und 18-jährige wurde verletzt. Die Polizei Betzdorf sucht Zeugen 02741/926-0.

Rückfragen bitte an:

Polizei Betzdorf

Telefon: 02741/926-0
pibetzdorf.wache@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell