Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Polizei findet vernachlässigten Hund

Mainz-Bretzenheim (ots) - Am 28.07.2018, gegen 06.30 Uhr teilte eine Spaziergängerin der Mainzer Polizei mit, dass sie von einem Schrebergartengelände im Bereich des Ziegeleipfads Hilferufe einer Frau gehört habe. Trotz intensiver Suche konnte die Polizei keine Personen auf dem Gelände der Schrebergärten feststellen. Hilferufe waren auch nicht mehr zu hören. Dafür hörten die Polizisten lautes Hundegebell. Sie fanden den Hund in einem kleinen, dunklen Verschlag ohne Fenster oder Lüftung. Aufgrund der andauernd hohen Temperaturen und der mangelhaften Versorgung des Hundes mit Wasser, Futter und Frischluft befreite die Polizei den Hund und brachte ihn ins Tierheim. Den Hundehalter erwartet jetzt eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz

Das könnte Sie auch interessieren: