Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Spendenbetrug

Mainz (ots) - Samstag, 13.01.2018, 12.40 Uhr (Mainz, Markt) Telefonisch meldeten mehrere Passanten das Auftreten von betrügerischen Spendensammlern in der Innenstadt. Die beiden 20-jährigen Männer gaben vor, dass sie für eine Taubstummenorganisation Spendensammeln. Diese Organisation ist jedoch nicht vorhanden, so dass betrügerisch Geld erlangt wird. Bei der Tatbegehung sprachen die beiden 20-jährigen auch einen Taubstummen an. Als die Beschuldigten dies erkannten rannten sie davon. Durch die Polizeibeamten der PI Mainz 1 konnten die beiden Beschuldigten dann in der Seppel-Glückert-Passage angetroffen werden. Die beiden 20-jährigen versuchten zunächst erfolglos wegzurennen. Die beiden 20-jährigen sind im Bundesgebiet bereits erheblich polizeilich in ähnlich gelagerten Fällen in Erscheinung getreten und erhielten einen Platzverweis für die Innenstadt. Geschädigte bzw. Zeugen können sich telefonisch bei der Polizeiinspektion Mainz 1 (06131-65 4110) melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz

Das könnte Sie auch interessieren: