Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Smartphone fremdgesteuert ?

Mainz (ots) - Donnerstag, 23.11.2017, 00:27 Uhr bis 11:23 Uhr:

Einen wahren Alptraum erlebte eine 20-jährige Frau. Sie bemerkte, dass in der Nacht ab 00:27 Uhr diverse SMS-Eingänge für getätigte Zahlungen auf ihrem Smartphone eingingen, darunter Paysafe-Zahlungen und Zahlungen für PC-Spiele. Außerdem wurde mehrmals eine 0900er Nummer für längere Zeit angerufen. Am nächsten Vormittag wurde sie von ihrem Anbieter O2 darüber informiert, dass Premiumangebote für knapp 500 Euro in Anspruch genommen worden sind und ihre SIM-Karte vorübergehend gesperrt wird. Da die 20-Jährige keinerlei Verbindungen zu den Firmen, bei denen die Käufe getätigt wurden, hat, wendete sie sich an die Polizei. Es besteht der Verdacht, dass ihr Handy durch Malware infiziert wurde. Der entstandene Schaden ist noch nicht bezifferbar. Die Ermittlungen laufen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz

Das könnte Sie auch interessieren: