Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mainz

07.07.2017 – 10:31

Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Mainz, Wohnungseinbrüche sind zurückgegangen - Trotzdem: Tipps für ein sicheres Zuhause - nicht nur zur Urlaubszeit

POL-PPMZ: Mainz, Wohnungseinbrüche sind zurückgegangen - Trotzdem: Tipps für ein sicheres Zuhause - nicht nur zur Urlaubszeit
  • Bild-Infos
  • Download

Mainz (ots)

Die Kriminalpolizei in Mainz hat gute Nachrichten: Die Fallzahlen (s. Diagramm) beim Wohnungseinbruch sind - im Vergleich zu den Vorjahren - im ersten Halbjahr 2017 deutlich zurückgegangen. Die im Herbst 2015 modifizierte Bekämpfungskonzeption des Polizeipräsidiums Mainz zeigt Wirkung. Ursächlich für den erheblichen Rückgang der Fallzahlen sind in erster Linie die hohe Kontrolldichte in und um Mainz sowie die Ermittlung von Tätern durch die Kriminalpolizei Mainz. Eine abschreckende Wirkung auf geneigte Täterbanden erzeugen aber auch hohe Haftstrafen wie im Falle dreier georgischer Einbrecher, die 2016 im Raum Bad Kreuznach festgenommen und zwischenzeitlich zu langjährigen Haftstrafen von teilweise über 6 Jahren verurteilt worden sind.

Gleich mehrfach hilfreich waren auch sofortige Hinweise von aufmerksamen Zeuginnen und Zeugen, die zur Festnahme von Tätern noch am Tatort führten.

Damit auch während der bevorstehenden Urlaubszeit Mainz sicher und somit die Fallzahlen niedrig bleiben, rät die Kriminalpolizei dazu, entsprechende Vorkehrungen zu treffen - denn auch mögliche Einbrecher wissen: Zur Urlaubszeit sind in den kommenden Wochen viele Häuser und Wohnungen nicht bewohnt:

Das Zusammenspiel von Sicherungstechnik, sicherheitsbewusstem Verhalten und einer aufmerksamen Nachbarschaft erhöht den Schutz für Ihr Zuhause:

Eine zuverlässige Sicherung von Fenstern und Türen verhindert, dass ungebetene Gäste hineinkommen! Nutzen Sie hierzu auch die Beratungsmöglichkeiten bei Ihrer Polizei.

Was Sie tun können:

Verschließen Sie sämtliche Türen und Fenster, gekippte Fenster sind offene Fenster! Verstecken Sie Schlüssel niemals draußen, kein Versteck ist gut genug! Wenn Sie Ihren Schlüssel verlieren, wechseln Sie den Schließzylinder aus! Geben Sie keine Hinweise auf Ihre Abwesenheit, insbesondere nicht durch Einträge in sozialen Netzwerken! Täuschen Sie Anwesenheit vor!

Was Nachbarn tun können:

Vereinbaren Sie mit den Nachbarn die Übernahme von bestimmten Aufgaben wie Briefkästen leeren, Rollläden öffnen/schließen etc.! Halten Sie Augen und Ohren offen, seien Sie aufmerksam, achten Sie auf Fremde oder unbekannte Kennzeichen in Ihrer Wohngegend! Teilen Sie verdächtige Wahrnehmungen (Personen, Fahrzeuge oder Geräusche) der Polizei mit!

Weitergehende Informationen erhalten Sie unter

http://www.k-einbruch.de/ http://www.polizei-beratung.de/

oder bei Ihrer Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Mainz

beratungszentrum.mainz@polizei.rlp.de

Zum Vergleich die Entwicklung der Halbjahreszahlen vom Polizeipräsidium Mainz und der Stadt Mainz im Diagramm

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mainz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung