Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Mainz, Auseinandersetzungen am 117er Ehrenhof, der Großen Bleiche und in der Schillerstraße

Mainz (ots) - Donnerstag, 14.07.2016, 20:30 Uhr Zu einer größeren Auseinandersetzung wurde gestern Abend die Polizei zum 117er Ehrenhof gerufen. Passanten hatten eine Schlägerei zwischen 10 bis 12 Personen gemeldet. Beim Eintreffen der starken Polizeikräfte flüchteten mehrere Personen in unterschiedliche Richtungen. Insgesamt konnten noch 4 Personen im Alter von 18 bis 29 Jahren gestellt werden, die teilweise blutverschmiert waren und Platzwunden hatten. Alle Personen verzichteten vehement auf eine ärztliche Untersuchung und verweigerten die Mitfahrt im Rettungswagen. Zum Grund der Auseinandersetzungen machten alle Beteiligten keine Angaben und verhielten sich unkooperativ. Die Ermittlungen dauern an.

Freitag, 15.07.2016, 02:00 Uhr Zu einer weiteren größeren Auseinandersetzung wurden die Beamten kurz nach 02:00 Uhr in die Große Bleiche gerufen. Auch hier war eine Gruppe von 6 bis 8 Personen aneinandergeraten. Die alarmierten Einsatzkräfte konnten die Personen trennen, die mit Fäusten aufeinander einschlugen. Ein 27-jähriger Mann aus Wiesbaden verhielt sich äußerst aggressiv auch gegenüber den Beamten und musste daher am Boden fixiert werden. Der 27-Jährige gab an, die anderen Beteiligten nicht zu kennen, er sei unschuldig und habe sich nur gewehrt. Auch er verweigerte die medizinische Versorgung und den Transport ins Krankenhaus. Die Ermittlungen dauern an.

Freitag, 15.07.2016, 03:45 Uhr Knapp zwei Stunden später wurde die Polizei erneut zu einer weiteren Auseinandersetzung, dieses Mal in der Schillerstraße, gerufen. Hier hatte eine Gruppe von 3 bis 4 Personen auf zwei 23-jährige Männer eingeschlagen und noch auf dem Boden liegend eingetreten. Bei den Tätern soll es sich um Südländer im Alter von 20 bis 24 Jahren handeln. Der Haupttäter war etwa 180 cm groß, hatte schwarze dunkle Haare, dunkle Augen, normale Statur und war dunkel gekleidet. Die Nahbereichsfahndung der Polizei wurde sofort eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/2rC

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz

Das könnte Sie auch interessieren: