Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Mainz, Kontrollen im Stadtgebiet: Pkw-Fahrer mit Böllern, Junger Mann mit Spraydosen, Fahrradfahrer

Mainz (ots) - Am 17.06.2016, 23:00 Uhr, wurde im Rahmen einer Kontrollstelle in der Peter-Altmeier-Allee ein Fahrzeug kontrolliert, dessen 29-jähriger Fahrer bereits polizeiliche Erkenntnisse (Verstoß gegen das Waffengesetz) hat. Der Wagen wurde durchsucht und es wurden ein Kampfmesser, vermutlich polnische Böller und Triangle-Knaller aufgefunden und sichergestellt, die dem 29-Jährigen gehörten.

In Bretzenheim hatte jemand gegen 01:40 Uhr am 18.06.2016 drei verdächtige Personen gemeldet. Eine Polizeistreife konnte in der Wilhelm-Quetsch-Straße drei junge Leute feststellen, die sofort die Flucht ergriffen. Einer konnte gestellt werden, allerdings widersetzte er sich massiv der Polizeikontrolle und musste schließlich gefesselt werden. In seinem Rucksack fanden die Beamten mehrere Graffiti-Spray-Dosen, die sichergestellt wurden. Das umliegende Gebiet wurde anschließend abgesucht, aber es wurde kein frisches "Kunstwerk" entdeckt. Der junge Mann (ohne Altersangabe) wurde anschließend seinen Eltern überstellt.

Die Kontrolle fand im Rahmen der Sonderstreife "Gewalt im öffentlichen Raum" statt und dauerte die ganze Nacht. Insgesamt gesehen gab es darüber hinaus keine nennenswerten Vorkommnisse.

Am 19.06.2016 kontrollierten Fahrradstreifen zwischen 06:00 Uhr bis 18:00 Uhr das Verhalten der Fahrradfahrer, insbesondere in der Neustadt und Gonsenheim. Neben zahlreich geführten Bürgergesprächen überprüften die Beamten 10 Fußgänger und 5 Fahrradfahrer, vier Fahrräder wurden in Augenschein genommen. Insgesamt wurden 8 Verstöße festgestellt, vier davon geahndet.

Als sich die Streife im Bereich Weserstraße, Ecke Herrnweg, an der Ampelanlage aufhielt, wurde sie von Bewohnern angesprochen, die große Zustimmung zeigten und berichteten, dass hier viele Fahrzeugführer das Rotlicht übersehen würden. Tatsächlich kam es während der Überwachung zu einer Situation, bei der ein Fahrzeugführer nur durch eine Vollbremsung einen Rotlichtverstoß verhindern konnte.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/2rC

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz

Das könnte Sie auch interessieren: