Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Mainz, Nach Diskothekenbesuch Körperverletzung und Widerstand

Mainz (ots) - In den frühen Samstagmorgenstunden, 10.10.2015, 03:14 Uhr, wurde die Polizei zu einer Schlägerei vor einer Diskothek in der Mittleren Bleiche gerufen.

Drei Personen (18 bis 23 Jahre) aus einer Gruppe, die noch vor der Diskothek stand, gaben an, leichte Verletzungen durch Faustschläge erlitten zu haben. Ihre Beschreibung der Täter passte genau auf drei junge Männer (Anfang Zwanzig) aus einer zuvor kontrollierten Gruppe, die die Beamten auf der Anfahrt vor dem Landesmuseum festgestellt hatte. Die jungen Männer hatten zunächst behauptet, es wäre lediglich zu verbalen Attacken gekommen. Bei der Kontrolle der Tatverdächtigen verweigerte einer der Beschuldigten (23 Jahre) die Herausgabe seiner Personalien. Nachdem er trotz mehrmaliger Aufforderung nicht einlenkte, wurde ihm Zwang angedroht. Nachdem auch das nichts brachte, wurde er am Boden fixiert. Er sperrte sich dann erheblich gegen seine Durchsuchung und beleidigte die eingesetzten Polizeibeamten. Daraufhin musste er mit zur Dienststelle. Beim Transport schlug er seinen Kopf absichtlich mehrmals gegen die Fensterscheibe.

Eine 22-Jährige aus dieser Gruppe war ebenfalls sehr renitent. Sie störte zunächst die oben genannte Personenkontrolle und beleidigte die Beamtinnen und Beamten ununterbrochen. Als sie kontrolliert werden sollte - zwecks Feststellung der Identität - verweigerte auch sie die Angaben. Schließlich mussten die Beamten die junge Frau auf die Wache bringen, wo sie die Beamten weiterhin beleidigte, um sich trat und hochaggressiv blieb, auch noch, als ein Familienangehöriger sie gegen 04:50 Uhr abholte und damit aus dem Gewahrsam befreite. Bei ihrer Durchsuchung hatte sie durch das Herumtreten und Kratzen eine Beamtin leicht am Handgelenk verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle
Telefon: 06131-65-3080
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/2rC

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz

Das könnte Sie auch interessieren: