Polizeidirektion Bad Kreuznach

POL-PDKH: Trunkenheit im Straßenverkehr
Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr

Bingen (ots) - 55411 Bingen, Bahnstrecke Richtung Bad Kreuznach, Höhe Drususbrücke Samstag, 10.10.2015, 21:58 Uhr

Nach einem Zeugenhinweis wurde von Beamten des Bundespolizeireviers Bad Kreuznach ein Pkw Mercedes Kombi im Gleisbett der Nahestrecke festgestellt. Der Spurenlage nach dürfte der Fahrer beim Überqueren des Bahnübergangs "Drususbrücke" zu früh abgebogen und der Mercedes so auf das Gleisbett gelangt sein. Dort wurde der Pkw noch circa 300 Meter in Richtung Bingen-Hauptbahnhof weiter gefahren. Beim Eintreffen der Beamten konnte an der auf dem Fahrersitz schlafenden Person deutlicher Atemalkoholgeruch wahrgenommen werden. Da ein polizeilicher Vortest einen Wert von 1,21 Promille ergab, wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet, eine Blutentnahme beim 73jährigen Beschuldigten angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt. Der Pkw wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Bingen geborgen. Durch den Vorfall musste die Bahnstrecke bis 23:30 Uhr gesperrt werden. Der geführte Pkw wurde lediglich leicht beschädigt. Personen kamen nicht zu Schaden. Etwaige Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bingen in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Bingen

Telefon: 06721-9050
pibingen@olizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Kreuznach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Kreuznach

Das könnte Sie auch interessieren: