Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-RBK: Leichlingen - vermisste Frau in Weltersbach

Leichlingen (ots) - Seit dem späten Dienstagnachmittag (21.05.2019, ca. 17:15 Uhr) wird die 71jährige Sabine ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Trier

19.12.2016 – 16:49

Polizeipräsidium Trier

POL-PPTR: Zwei Mehrfamilienhäuser wurden am 15. und 16. Dezember von Einbrechern heimgesucht

Trier (ots)

Dem Mehrfamilienhaus "Im Schammat" näherte sich ein Einbrecher von der Rückseite her. Hier hebelte er am Donnerstag, 15. Dezember 2016, in der Zeit zwischen 17 und 19.45 Uhr ein Fenster auf und drang in die Wohnung ein.

Noch während der Tatausführung kamen die Bewohner zurück und überraschten den Täter, der daraufhin die Flucht ergriff und mit einem bereitgestellten Fahrrad entkam.

Die Geschädigten beschreiben den Täter als ca. 180cm groß, bekleidet mit brauner Jacke mit Fellbesatz, weißen Schuhen und einer weißen "Base-Cap". Er führte einen im Anwesen entwendeten grau-schwarzen Rucksack mit Diebesgut aus Schmuck und Elektronikartikeln mit sich.

Am Freitag, 16. Dezember, nutzten Einbrecher die kurzfristige Abwesenheit der Mieter, um in ein Mehrfamilienhaus in der Goethestraße einzusteigen. Von der Gartenseite her steuerten sie auf ein Fenster zu und hebelten dies auf. Auch hier wurden der oder die Täter vermutlich von den heimkehrenden Eigentümern gestört, konnten jedoch unter Mitnahme von Schmuck unerkannt entkommen.

Ob ein Tatzusammenhang besteht müssen die weiteren Ermittlungen ergeben.

Die Kriminalpolizei Trier bittet Zeugen, die Hinweise zu den Tätern oder den Taten geben können, sich unter der Telefonnummer 0651 / 9779 - 2290 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier

Telefon: 0651-9779-0
E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/tn1

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Trier, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Trier
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung