Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Trier

15.11.2016 – 17:07

Polizeipräsidium Trier

POL-PPTR: Mehrere schwere Verkehrsunfälle führten zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen in Trier

POL-PPTR: Mehrere schwere Verkehrsunfälle führten zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen in Trier
  • Bild-Infos
  • Download

Trier (ots)

Am Dienstag, 15. November 2016 ereigneten sich in der Trierer Innenstadt in der Zeit zwischen 7 Uhr und 8 Uhr gleich mehrere schwere Verkehrsunfälle.

In der Hornstraße kam es gegen 7 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Rollerfahrer und einem PKW. Die 58-jährige PKW-Fahrerin wollte über die Gegenfahrspur auf einen Parkplatz abbiegen und übersah hierbei den entgegenkommenden 25-jährigen Rollerfahrer. Es kam zu einem Zusammenstoß, bei dem der Rollerfahrer schwer verletzt wurde. Er wurde nach einer ersten Versorgung an der Unfallstelle ins Krankenhaus verbracht. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 15.000 EUR.

Kurze Zeit später, gegen 7:30 Uhr, kam es in der Metternichstraße, Einmündung Dasbachstraße zu einem weiteren schweren Verkehrsunfall. Eine 22-jährige PKW-Fahrerin wollte mit ihrem PKW von der Dasbachstraße, auf die Metternichstraße in Richtung Ruwer abbiegen. Hierbei übersah sie den aus Richtung Innenstadt kommenden 31-jährigen PKW-Fahrer. Diesen traf sie am Heck seines PKW, woraufhin dieser in den PKW eines entgegenkommenden 21-jährigen PKW-Fahrer mit seiner 19-jährigen Begleiterin geschleudert wurde. Bei dem Verkehrsunfall wurde die Unfallverursacherin leicht verletzt. Bei dem letztlichen Frontalzusammenstoß wurden alle drei Insassen schwer verletzt. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht. Der Gesamtschaden an allen drei PKW wird auf etwa 50.000 EUR geschätzt.

Gegen 0 8 Uhr ereignet sich der nächste Verkehrsunfall in der Kölner Straße. Ein 50-jähriger PKW Fahrer wollte aus der Augusterstraße auf die Kölner Straße auffahren und übersah hierbei die in Richtung Innenstadt fahrende 22-jährige PKW-Fahrerin. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 15.000 EUR. Die beteiligte PKW Fahrerin klagte ebenfalls über Verletzungen und begab sich selbstständig in ein Krankenhaus.

Durch die Unfälle kam es im Berufsverkehr zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen, da die Strecken teilweise voll- oder teilgesperrt werden mussten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier

Telefon: 0651-9779-0
E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/tn1

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Trier, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Trier
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung