Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ST: Ochtrup, 10-jähriges Mädchen vermisst gemeldet (Bild)

Ochtrup (ots) - Am Mittwochnachmittag (16.01.2019) ist die 10-jährige Marijam B. (siehe Bild) von ihren Eltern ...

POL-KR: Nachtrag zur Pressemitteilung 52 - Öffentlichkeitsfahndung mit Fotos

Krefeld (ots) - Die Krefelder Strafverfolgungsbehörden fahnden mit Beschluss des Amtsgerichtes Krefeld nunmehr ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

15.09.2018 – 01:39

Polizeipräsidium Rheinpfalz

POL-PPRP: Schwerer Verkehrsunfall mit zwei getöteten Personen

Hochdorf-Assenheim/Rödersheim-Gronau (ots)

Am Freitag Abend gg. 20.10h befuhren zwei Jugendliche mit ihren Fahrrädern die K 19 aus Richtung Rödersheim-Gronau kommend in Fahrtrichtung Hochdorf-Assenheim. In die Gegenrichtung fuhr ein Pkw, hinter diesem befand sich ein Motorradfahrer welcher in Höhe der Radfahrer zum Überholen des Pkw ausscherte. Hierbei kam es zur Kollision mit einem der Fahrradfahrer. Durch die Wucht des Aufpralles wurden Beide so schwer verletzt dass sie noch am Unfallort verstarben. Der Pkw-Fahrer setzte seine Fahrt in Richtung Rödersheim-Gronau fort. Ob es zu einer Berührung mit dem Pkw kam oder ob der Pkw-Fahrer den Unfall überhaupt bemerkt hatte ist bislang ungeklärt. Aus diesem Grunde wendet sich die Polizei an die Bevölkerung mit der Bitte dass sich weitere Zeugen oder der Pkw-Fahrer bei der Polizeiinspektion Schifferstadt unter der 06235/4950 zu diesem Ereignis melden. Zur Zeit dauern die Ermittlungen zu der Identität und Angehörigen an. Zur weiteren Klärung des schweren Unfalles wurde ein Gutachter eingesetzt und die Staatsanwaltschaft in Kenntnis gesetzt. Am Unfallort befanden sich die Polizei sowie Rettungskräfte von DRK und Feuerwehr. Die Straße war für ca. 3 Stunden in beiden Richtungen voll gesperrt. Es wird seitens der Polizei nachberichtet.

Christian Ronge, PHK und PvD, PP Rheinpfalz, Führungszentrale

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz

Telefon: 0621-963-0
E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rheinpfalz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung