Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

POL-PDNW: Tuning-Kontrollen - Beeindruckendes oder eher bedenkliches Ergebnis?!

Neustadt/Weinstraße (ots) - Polizistinnen und Polizisten aus dem Bereich der Polizeidirektion Neustadt, der ...

29.10.2016 – 15:08

Polizeipräsidium Rheinpfalz

POL-PPRP: bewaffneter Raubüberfall auf Lokal

Ludwigshafen (ots)

Zwei maskierte und bewaffnete Männer haben am Samstagmorgen ein Lokal in der Luitpoldstraße überfallen. Gegen 08:10 Uhr betraten die unbekannten Männer das Lokal in dem sich zwei Angestellte (eine 23-jährige und 19-jährige Frau) aufhielten. Während einer der Männer die beiden fesselte und anschließend mit einer schwarzen Schusswaffe in Schach hielt, durchsuchte der zweite Täter die Räumlichkeiten nach Diebesgut. Hierbei wurde ein Wandtresor aufgefunden und entwendet. Anschließend flüchtete das Duo fußläufig aus dem Lokal in unbekannte Richtung. Die Angestellten verständigten zunächst den Inhaber des Lokals, der die Geschädigten befreite und die Polizei verständigte. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung verlief ergebnislos. Die Angestellten erlitten einen Schock, blieben aber körperlich unverletzt. Die genaue Schadenshöhe steht bislang nicht fest.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

1.Täter: männlich, ca. 190 cm, ca. 40 Jahre, normale Statur, blau-grüne Augen, schwarzer Adidas Kapuzenpullover, hellblaue Maske über Mund und Nase, bewaffnet mit schwarzer Schusswaffe

2.Täter: männlich, ca. 175 cm, ca. 40 Jahre, normale Statur, schwarze Maske über Mund und Nase bewaffnet mit schwarzer Schusswaffe

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per Email kiludwigshafen@polizei.rlp.de entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz

Telefon: 0621-963-0
E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/zQt

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rheinpfalz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rheinpfalz