Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

25.04.2016 – 09:39

Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

POL-PDNW: Für die Fischstäbchen kam jede Hilfe zu spät

Neustadt/Weinstraße (ots)

Angebrannte Fischstäbchen lösen Einsatz von Polizei und Feuerwehr aus Aufmerksame Nachbarn werden am Sonntag gegen 14:00 Uhr durch einen auslösenden Rauchmelder in einer Wohnung im Ritterbüschel aufgeschreckt. Die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr werden alarmiert. Die Wohnung kann aufgrund des Brandgeruchs schnell lokalisiert werden. Da auf Klingeln und Klopfen an der Wohnungseingangstür der 86-jährigen Bewohnerin niemand reagierte, mussten die Einsatzkräfte zunächst vom Schlimmsten ausgehen. Die Tür wurde schließlich gewaltsam geöffnet. Zur Erleichterung Aller konnte die Bewohnerin seelenruhig auf dem Wohnzimmersessel, vor dem Fernseher angetroffen werden. Da die ältere Dame etwas schwerhörig war, hatte sie das Tun der Einsatzkräfte an und um ihre Wohnung nicht wahrgenommen. Für die Fischstäbchen, welche in der Küche in einer Pfanne kokelten und den Brandgeruch verursachten, kam jede Hilfe zu spät.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Telefon: 06321-854-0
http://s.rlp.de/POLPDNW

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße