Polizeidirektion Landau

POL-PDLD: Edenkoben - Sieben Gefahrenstellen auf der A65

PI EDK
PI EDK

Edenkoben (ots) - Gleich sieben Gefahrenstellen auf der A65 beschäftigten gestern (16.10.2018) die Polizei Edenkoben. Gegen 7 Uhr und 10 Uhr wurden bei den Anschlussstellen LD-Zentrum und AS LD-Mitte verlorene Spanngurte auf der Fahrbahn gemeldet. Um 8 Uhr meldeten Verkehrsteilnehmer ein Pannenfahrzeug an der AS Edenkoben in Fahrtrichtung Ludwigshafen, welches verkehrsbehindert auf dem Verzögerungsstreifen stand. Die Örtlichkeit wurde bis zum Eintreffen eines Abschleppunternehmens abgesichert. Gegen 11.30 Uhr wurde vor der AS Rohrbach in Fahrtrichtung Karlsruhe ein größeres Blech gemeldet. Kurz nach 20 Uhr musste die Streife die Rastanlage Pfälzer Weinstraße Ost aufsuchen, weil ein LKW-Fahrer sein Gespann in chaotischer Weise parkte, sodass eine Zufahrt auf das Gelände durch andere Fahrzeuge unmöglich war. Der Fahrer wurde verwarnt. Weil ein Absperrpfosten bei der AS LD-Nord auf der Fahrbahn lag, musste gegen 23.30 Uhr die Streife erneut die Gefahrenstelle beseitigen. Zu aller Letzt wurde kurz nach 0 Uhr ein Falschfahrer in Richtung Ludwigshafen gemeldet, weshalb die Autobahn mit insgesamt vier Streifen abgesucht werden musste. Allerdings konnte hierbei niemand festgestellt werden. Sollte es in diesem Fall Hinweisgeber oder Zeugen geben, werden diese gebeten, sich mit der Polizei Edenkoben unter der Telefonnummer 06323 9550 oder per E-Mail an piedenkoben@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Edenkoben
Michael Baron

Telefon: 06323 955 120
www.polizei.rlp.de/pd.landau

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Landau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Landau

Das könnte Sie auch interessieren: