PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Westpfalz mehr verpassen.

03.02.2021 – 09:51

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Nach Ausweichmanöver in Zaun gekracht

Olsbrücken (Kreis Kaiserslautern) (ots)

Beim Versuch einem Reh auszuweichen, kam es am Dienstagmorgen zwischen Kreimbach-Kaulbach und Olsbrücken zum Unfall. Als das Tier plötzlich auf die Fahrbahn sprang, versuchte der 56-jährige Fahrer einen Zusammenstoß zu verhindern. Er leitete ein Ausweichmanöver ein. Auf der nassen Straße verlor der Mann dann allerdings die Kontrolle über sein Auto. Das Fahrzeug drehte sich und krachte in einen Zaun. Zu einem Zusammenstoß mit dem Wildtier kam es nicht. Unversehrt sprang das Reh davon. Auch der Fahrer blieb unverletzt. Durch den Unfall wurden der Zaun, ein Werkstor und das Fahrzeug beschädigt. Den Schaden schätzt die Polizei auf mindestens 5.500 Euro. Weil das Auto nicht mehr fahrbereit war, musste es abgeschleppt werden. |erf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1082 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz