Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz

24.05.2019 – 13:54

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Polizei sorgte für Sicherheit beim Firmenlauf

POL-PPWP: Polizei sorgte für Sicherheit beim Firmenlauf
  • Bild-Infos
  • Download

Kaiserslautern (ots)

Über 7.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gingen anlässlich des 12. Firmenlaufs am Donnerstag bei bestem Wetter an den Start - ein Teilnehmerrekord! Die Polizei sorgte rund um die Veranstaltung für Sicherheit. Auch die Fahrradstreife des sogenannten Altstadtreviers war im Einsatz.

Am Nachmittag sperrten die Beamten sowie Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerks (THW) in der Innenstadt mehrere Straßen, so dass die Läuferinnern und Läufer sicher und ungehindert auf die Strecke konnten. Dabei stellte auch die Baustelle in der Fruchthallstraße am Schillerplatz für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kein Problem dar. Sportlich wurde die Engstelle passiert. Die Fahrradstreife begleitete das Läuferfeld und sorgte dafür, dass die Strecke frei blieb. Um 18 Uhr fiel schließlich der erste von drei Startschüssen und die ersten Läuferinnen und Läufer spurteten über die Strecke.

Einzelne Autofahrer versuchten zwar Absperrmaterialien entlang der Laufstrecke beiseite zu räumen, um sie zu überqueren. Dies konnten die Verkehrsposten jedoch verhindern. In der Bismarckstraße riss eine Autofahrerin einen aufblasbaren Werbebogen ab. Ob ein Schaden entstanden ist, muss noch geklärt werden.

Wegen des Diebstahls eines Turnbeutels mit mehr als 1.000 Euro darin, fahndeten Polizeibeamte nach dem Dieb. Der Mann hatte gegen 16 Uhr in der Rummelstraße einer 41-Jährigen den schwarzen Beutel mit der Aufschrift "trust nobody" von der Schulter gerissen. In dem Turnbeutel befanden sich unter anderem die Tageseinnahmen eines Geschäfts. Der Unbekannte ist etwa 1.65 Meter groß und hat dunkle, mittellange Haare. Er war mit einer Jeanshose und einer Jeansjacke bekleidet. Der Mann flüchtete in Richtung Stiftsplatz. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise, Telefonnummer 0631 369 2150.

Die Fahrradstreife und weitere Einsatzkräfte der Polizei mussten gegen 16.30 Uhr im Bereich des Stiftsplatzes eingreifen. Ein alkoholisierter Mann hatte sich Heroin gespritzt und pöbelte Passanten an. Weil er zwischendurch kollabierte, wurde der Rettungsdienst alarmiert. Der 30-Jährige kam ins Krankenhaus. Erneut zu Kräften gekommen, randalierte er und beleidigte das medizinische Personal. Ein Richter ordnete die Ingewahrsamnahme des Mannes an. Im Krankenhaus wurde der 30-Jährige dann von Polizisten bewacht.

Gegen 19:45 kam schließlich der letzte Teilnehmer des Firmenlaufs ins Ziel und die Polizei konnte die Straßensperrungen aufheben. Nach dem Wettstreit feierten die Teams bei Livemusik auf dem Stiftsplatz. Dabei kollabierte eine 27-Jährige. Alarmierte Polizeibeamte leisteten Erste Hilfe und verständigten den Rettungsdienst. Die Frau wurde ins Krankenhaus gebracht. |erf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz