Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Unfall: Rund 30 Meter durch Hecken gefahren

POL-PPWP: Unfall: Rund 30 Meter durch Hecken gefahren
Wirtschaftlicher Totalschaden entstand am Sonntag bei einem Unfall auf der Kreisstraße zwischen Olsbrücken und Wörsbach.

Olsbrücken (ots) - Bei einem Unfall am Sonntagnachmittag auf der Kreisstraße zwischen Olsbrücken und Wörsbach ist ein 78-jähriger Autofahrer rund 30 Meter ungebremst durch Hecken gefahren.

In einer Rechtskurve kam der Mann mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab. Sein Auto steuerte rund 30 Meter durch Gestrüpp und Unterholz auf einen ansteigenden Hang zu, dann kam der Wagen zum Stehen. Nach Einschätzung des Rettungsdienstes war der Mann in Unterzucker geraten. Vermutlich verlor er deshalb die Kontrolle über sein Auto. Sanitäter versorgten den Mann. Er wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug des 78-Jährigen entstand wirtschaftlicher Totalschaden, rund 5.000 Euro. Der Wagen musste mit Hilfe eines Krans aus dem Steilhang gehievt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: