Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Mit abgefahrenen Sommerreifen in den Winter

Kaiserslautern (ots) - Ein "Alltagsunfall" hat für den Verursacher zusätzliche unerwartete Folgen. Neben dem Ärger durch den Blechschaden, den der 30-Jährige am Montag beim Fahrstreifenwechsel verursachte, kommt auf ihn jetzt auch noch eine Ordnungswidrigkeitsanzeige zu. Der Grund: Bei der Aufnahme des Unfalls vor Ort stellten die Polizeibeamten fest, dass die Vorderreifen am Mercedes des Verursachers stark abgefahren waren. Das Profil des rechten Vorderreifens war an der Abfahrgrenze und hatte teilweise weniger als 1,6 Millimeter. Noch schlimmer war jedoch der linke Vorderreifen: Er war nicht nur ungleichmäßig abgefahren, er hatte in großen Teilen weniger als ein Millimeter Profil.

Dem 30-Jährigen wurde ein Mängelbericht ausgestellt - er muss nun innerhalb weniger Tage nachweisen, dass er an seinem Fahrzeug ordnungsgemäße Reifen aufgezogen hat. Zudem wurde dem Mann empfohlen, die Spureinstellung an seinem Pkw prüfen zu lassen, damit sich die neuen Reifen nicht wieder so ungleichmäßig verbrauchen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: