Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Presseerklärung des Polizeipräsidiums Westpfalz zum Fußballspiel 1. FCK - MSV Duisburg

Kaiserslautern (ots) - Für die Kräfte des Polizeipräsidiums Westpfalz verlief der Einsatz ohne nennenswerte Vorkommnisse. 22.833 Zuschauer waren zum Spiel ihrer beiden Mannschaften ins Fritz-Walter-Stadion gekommen, davon etwa 1.200 Duisburger, die ihr Fußballteam aus dem Ruhrgebiet in die Westpfalz begleitet hatten. Sie waren überwiegend mit Bussen, Bahn und Kleinbussen angereist. Trotz verkaufsoffenem Sonntag in der Stadt und der Oktober-Kerwe auf dem Messeplatz sorgten die Verkehrsregelungskräfte vor und nach dem Spiel für einen nahezu störungsfreien An- und Abreiseverkehr. Aufgrund der Bahnanreise der Gästefans musste jedoch der 11 Freundekreisel vor und auch nach dem Spiel gesperrt werden. Die Polizei bittet für die damit verbundenen Beeinträchtigungen um Verständnis. Im Zuständigkeitsbereich der Bundespolizei am Bahnhof in Imsweiler kam es jedoch zu Übergriffen von Kaiserslauterner Fans auf Duisburg Fans, bei dem auch Polizeibeamte verletzt wurden. Nähere Infos hierzu sind aus der Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern zu entnehmen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: