Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 05.03.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrskontrolle ++ Trunkenheit im Straßenverkehr ++ Verunfallter Lkw auf der A31 ...

POL-LB: Großübung von Polizei und Bevölkerungsschutz am Sonntag, 24. März 2019, in Ludwigsburg und Böblingen

Ludwigsburg (ots) - Polizei und Bevölkerungsschutz führen am Sonntag, 24. März 2019 in Ludwigsburg und ...

POL-WHV: Verkehrsunfall in Schortens - beide beteiligten Fahrzeugführer wurden verletzt

Wilhelmshaven (ots) - schortens. Am Dienstagvormittag, 05.03.2019, kam es auf dem Oldenburger Damm zu einem ...

17.03.2017 – 15:02

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Nach Schnüffeln ins Krankenhaus

Rodenbach (Verbandsgemeinde Weilerbach) (ots)

Weil ein 28-Jähriger aus Kaiserslautern am Donnerstag Lösungsmittel schnüffelte, musste er vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Retter alarmierten gegen 13 Uhr die Polizei, weil es zu Problemen mit einer offensichtlich verwirrten und unter Drogeneinfluss stehenden Person gekommen war. Der Mann befand sich in einem psychischen Ausnahmezustand. Wie sich herausstellte hatte ein 28-Jähriger an einem Lösungsmittel für Sekundenkleber geschnüffelt. Sicherheitshalber begleiteten die Beamten den Transport in eine Fachklinik. Dort wurde der 28-Jährige in die Obhut des Ordnungsamtes und in die Fürsorge des Klinikpersonals übergeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz