Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Nach Tötungsdelikt - Tatverdächtiger festgenommen

Dahn/Kreis Südwestpfalz (ots) - Nach dem Tötungsdelikt zum Nachteil einer 20-jährigen Frau hat die Polizei den dringend tatverdächtigen 33-jährigen Ehemann der Getöteten am späten Donnerstagabend festgenommen - seine Vorführung beim Haftrichter wird voraussichtlich am Freitagvormittag erfolgen. Der mutmaßliche Aufenthaltsbereich des Gesuchten konnte im Rahmen der Fahndung durch kriminaltaktische Maßnahmen in Erfahrung gebracht werden. Gegen Mitternacht wurde er in unmittelbarer Nähe des Radweges zwischen Dahn und Busenberg widerstandslos festgenommen. Die 20-jährige Frau hat am Donnerstagmorgen durch mehrere Messerstiche in den Oberkörper so schwere Verletzungen erlitten, dass sie später an den Folgen verstarb. Im Rahmen der durchgeführten Ermittlungen hat sich ein dringender Tatverdacht gegen den 33-Jährigen syrischen Staatsangehörigen ergeben, der sich als Asylbewerber in Deutschland aufhält. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Zweibrücken hat der zuständige Ermittlungsrichter am Donnerstagnachmittag Haftbefehl erlassen. Gleichzeitig wurde öffentlich nach dem Mann gefahndet (wir berichteten). Die Staatsanwaltschaft und die Polizei bedanken sich auf diesem Weg für die zahlreichen Hinweise in der Sache.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/dHz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: