Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Mülheim an der Ruhr

18.03.2016 – 14:30

Feuerwehr Mülheim an der Ruhr

FW-MH: Reizgas an Mülheimer Schule versprüht. 22 Schüler betroffen.

FW-MH: Reizgas an Mülheimer Schule versprüht. 22 Schüler betroffen.
  • Bild-Infos
  • Download

Mülheim an der Ruhr (ots)

Am heutigen Freitag kam es um 11.58 zu einem größeren Rettungsdiensteinsatz an einem Gymnasium in Mülheim an der Ruhr. Der Leitstelle der Feuerwehr wurde gemeldet, dass es auf dem Schulhof zu einem Zwischenfall mit Reizgas ge-kommen war. Mehrere Schüler würden über Reizungen der Augen und Atemwege klagen. Da die genaue Anzahl der Verletzten nicht bekannt war wurde sofort das Stichwort MANV (Massenanfall von Verletzten) ausgelöst. Dies setzt eine Alarmierungskette in Gang bei der eine große Anzahl an Rettungskräften und Notärzten alarmiert wird. Vor Ort wurden die betroffenen Schülerinnen und Schüler in einen Klassenraum geführt. Dieser für den Chemieunterricht vorgesehene Raum verfügt über Waschbecken und Augenduschen. Bei allen Betroffenen wurden die Augen sowie betroffene Hautpartien gespült. Ein Schüler musste aufgrund seiner Augenreizungen zur Augenklinik und ein weiterer Schüler aufgrund von Reizungen im Gesichtsbereich zum katholischen Krankenhaus gebracht werden. Bei weiteren 20 Schülern reichte das Spülen der Augen bzw. des Gesichts. Ihre Eltern wurden informiert um die Betroffenen abzuholen. Der gesamte Einsatz der Feuerwehr dauerte zirka zwei Stunden. (TDr)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Mülheim an der Ruhr
Telefon: 0208-455 92
E-Mail: feuerwehr-leitstelle@muelheim-ruhr.de
http://www.feuerwehr-muelheim.de

Original-Content von: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Mülheim an der Ruhr
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung