PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Kaiserslautern mehr verpassen.

07.09.2020 – 21:04

Polizeidirektion Kaiserslautern

POL-PDKL: Schwerpunktkontrolle hinsichtlich Tuning- und Poserszene (Donnersbergkreis) - Gemeinsame Pressemeldung der Polizeiinspektionen Kirchheimbolanden und Rockenhausen

POL-PDKL: Schwerpunktkontrolle hinsichtlich Tuning- und Poserszene (Donnersbergkreis) - Gemeinsame Pressemeldung der Polizeiinspektionen Kirchheimbolanden und Rockenhausen
  • Bild-Infos
  • Download

Kirchheimbolanden/Rockenhausen (ots)

Beamte der Polizeiinspektionen Kirchheimbolanden und Rockenhausen haben am Montagmittag bei einer Schwerpunktaktion diverse PKW kontrolliert, vor allem Sportwagen und getunte Fahrzeuge. Kontrolliert wurde im Zeitraum 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr in der Bischheimer Straße auf dem dortigen Mitfahrerparkplatz.

Hintergrund:

Durch Feststellungen der Beamten bei der täglichen Dienstverrichtung sowie durch fortlaufende Beschwerden von Bürgern, lässt sich ein polizeilicher Handlungsbedarf, insbesondere im Bereich Tuning und Posing feststellen. So wird sich von Bürgerseite vermehrt über zu laute Fahrzeuge sowie in Teilen unangebrachte und rücksichtslose Fahrweisen bei der Polizei beschwert. Nicht zuletzt bei der Schwerpunktkontrolle im Juli konnte durch die Beamten des Wechselschichtdienstes bei ihren Verkehrskontrollen diverse technische, zum Teil verkehrsgefährdende, Veränderungen an ihren Fahrzeugen festgestellt werden.

Die Bilanz der ca. 5 Stunden dauernden Maßnahme: 7 Fahrzeughalter kamen mit einem sogenannten Mängelbericht davon und müssen binnen einer Frist ihr Fahrzeug wieder in einen ordnungsgemäßen Zustand zurückversetzen.

Bei weiteren 18 Fahrzeugen müssen sowohl die Fahrer, als auch die Fahrzeughalter, mit empfindlichen Bußgeldern rechnen, da die Betriebserlaubnis ihrer Fahrzeuge aufgrund diverser unzulässiger Umbauten erloschen war.

Auch konnte bei einem 20- jährigen Fahrzeugführer festgestellt werden, dass er unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet. |pirok

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kaiserslautern
Polizeiinspektion Rockenhausen
Telefon: 06361 / 917-0
E-Mail: pirockenhausen@polizei.rlp.de
https://www.polizei.rlp.de/?id=1354

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei

Original-Content von: Polizeidirektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell