Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Kaiserslautern

31.05.2018 – 10:04

Polizeidirektion Kaiserslautern

POL-PDKL: Drei von vier Unfallfluchten geklärt

Lauterecken (ots)

Am gestrigen Tag wurden bei der Polizeiinspektion Lauterecken 
insgesamt vier Verkehrsunfallfluchten gemeldet. Drei dieser Fluchten 
konnten aufgrund aufmerksamer Bürgerinnen und Bürger geklärt werden. 
Bereits am Morgen des 26.05.2018 rangierte ein Fahrzeugführer mit 
seinem PKW auf dem Parkplatz des Gesundheitszentrums Glantal in 
Meisenheim und stieß hierbei mit einem geparkten Fahrzeug zusammen, 
wodurch an diesem Sachschaden entstand. Ein Mitarbeiter des 
Gesundheitszentrums beobachtete den Unfall, merkte sich das 
Kennzeichen des Verursacherfahrzeugs und setzte später die 
geschädigte Fahrzeughalterin in Kenntnis.  
Am gestrigen Tag gegen 12:30 Uhr parkte ein 68-Jähriger sein Fahrzeug
am Straßenrand der Straße "Am Ring" in Wolfstein und verließ das 
Fahrzeug für kurze Zeit. Vor seinem Fahrzeug stand zu diesem 
Zeitpunkt ein LKW.  Als der Fahrzeugführer wieder zu seinem Fahrzeug 
zurückkehrte, war der LKW verschwunden und die vordere Stoßstange und
Motorhaube seines Fahrzeugs wies starke Beschädigungen auf. Nur mit 
Hilfe der Aussage einer Anwohnerin, welche sich den Firmenschriftzug 
des LKWs gemerkt hatte, konnte letztlich der verantwortliche 
Fahrzeugführer ermittelt werden. 
Gegen 15:25 Uhr beobachteten Zeugen wiederum, wie ein Fahrzeugführer 
auf dem Rapportierplatz in Meisenheim ein geparktes Fahrzeug 
touchierte. Wiederum wurde die Fahrzeughalterin über den Unfall in 
Kenntnis gesetzt, sodass diese den Unfall melden konnte. Auch in 
diesem Fall konnte der Verantwortliche ausfindig gemacht und 
kontaktiert werden. 
Im vierten Fall stellte gegen 17:00 Uhr eine 53-Jährige 
Fahrzeugführerin auf dem Parkplatz eines Discounters in der 
Hans-Franck-Straße in Meisenheim fest, dass ihr grauer Toyota Auris 
im Bereich des hinteren Stoßfängers eine Beschädigung aufwies. Als 
Tatort konnte die Geschädigte den Parkplatz des Discounters oder die 
Wagnergasse in Meisenheim benennen, da das Fahrzeug zuvor über einen 
längeren Zeitraum dort geparkt stand. In diesem Fall konnten bislang 
noch keine Hinweise auf den Unfallverursacher bzw. das 
Verursacherfahrzeug erlangt werden. Sollten diesbezüglich Hinweise 
bestehen, wird gebeten diese der Polizeiinspektion Lauterecken unter 
der Telefonnummer 06382/911-0 mitzuteilen. 
Wie die aktuellen Fälle zeigen ist die Polizei, insbesondere bei der 
Tataufklärung von Verkehrsunfallfluchten, auf Zeugenhinweise 
angewiesen.  

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kaiserslautern

Telefon: 0631 369-1080
www.polizei.rlp.de/pd.kaiserslautern

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Kaiserslautern
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung