Polizeidirektion Kaiserslautern

POL-PDKL: B10/Pirmasens, "Doppeltes Tempo" gefahren

Pirmasens (ots) - Eine Zivilstreife der Autobahnpolizei Kaiserslautern hat am Dienstagnachmittag den Verkehr auf der B10 in Richtung Landau überwacht. Das mit einer Video-Messanlage ausgestattete Fahrzeug wurde zwischen Pirmasens und Münchweiler a.d. Rodalb von einem Pkw, in einem auf 100 km/h begrenzten Bereich, mit hoher Geschwindigkeit überholt. Nach einer ersten Geschwindigkeitsmessung staunten die Polizeibeamten nicht schlecht - diese ergab einen Wert von 200 km/h. Der Raser war somit doppelt so schnell unterwegs wie erlaubt. Die zweite Messung des immer noch mit hohem Tempo fahrenden Mazda ergab einen Wert von 170 km/h. Der 29 jährige Fahrer muss mit einem Bußgeld von 440 Euro und einem zweimonatigen Fahrverbot rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kaiserslautern

Telefon: 0631 369-1080
http://s.rlp.de/GHJ

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kaiserslautern

Das könnte Sie auch interessieren: