Polizeidirektion Pirmasens

POL-PDPS: Verhinderte Trunkenheitsfahrt mit anschließender Widerstandshandlung

Pirmasens (ots) - Durch eine aufmerksame Bürgerin wurde am 13.01.2018 gegen 14.45 Uhr ein LKW mit lettischem Kennzeichen gemeldet, welcher auf dem Parkplatz der Aldi-Filiale in der Zweibrücker Straße in Pirmasens abgestellt stehen würde. Dem LKW seien zwei männliche Personen zuzuordnen, welche auf die Anruferin einen betrunkenen Eindruck machen würden. Aufgrund dieser Schilderung wurde die Örtlichkeit durch Beamten der Dienststelle in Pirmasens überprüft, wobei tatsächlich festgestellt werden konnte, dass beide Personen stark alkoholisiert waren. Bei dem 56-jähirgen Letten, welcher auch den Schlüssel für den LKW bei sich hatte wurde ein Alkotest durchgeführt, welcher einen Wert von 1,31 Promille ergab. Aufgrund dieser Tatsache sollte der Fahrzeugschlüssel sichergestellt werden, um eine Trunkenheitsfahrt zu vermeiden. Dies wollte der lettische LKW-Fahrer nicht einsehen und sperrte sich aktiv gegen die Sicherstellung des Fahrzeugschlüssels, sodass dieser durch die Beamten gewaltsam an sich genommen werden musste. Verletzt wurde hierbei niemand.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Pirmasens

Telefon: 06331-520-0
www.polizei.rlp.de/pd.pirmasens

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Pirmasens, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Pirmasens

Das könnte Sie auch interessieren: