Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreisfeuerwehrverband Calw e.V.

31.05.2015 – 06:18

Kreisfeuerwehrverband Calw e.V.

FW-CW: Feldscheune samt Inhalt brennt vollständig ab

FW-CW: Feldscheune samt Inhalt brennt vollständig ab
  • Bild-Infos
  • Download

Neubulach - Oberhaugstett (ots)

In der Nacht zum Sonntag brannte im Neubulacher Ortsteil Oberhaugstett eine Feldscheune an der K 4371, Martinsmooser Straße, vollständig ab. Verletzt wurde niemand. Die Einsatzabteilungen Neubulach und Oberhaugstett sowie die Führungsgruppe wurden um 2.59 Uhr von der integrierten Leitstelle in Calw alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war das Feuer aus rund zwei Kilometer Entfernung mit einem mächtigem Funkenflug zu erkennen. In der Scheune, die rund acht mal acht Meter maß, waren Stroh und Heu, ein Traktor sowie diverses Handwerkzeug gelagert. Der Eigentümer war noch am Vormittag mit Renovierungsarbeiten in der Feldscheune beschäftigt. Die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr waren bereits sieben Minuten nach der Alarmierung am Einsatzort eingetroffen und fanden die Scheune im Vollbrand vor. Die sofort begonnen Löscharbeiten konnten den Holzbau nicht mehr retten, trotz der inzwischen 3 Strahlrohre stürzte die Scheune wenig später ein. Ein Bagger vom Bauhof Neubulach war am frühen Sonntagmorgen noch beschäftigt das Stroh und das Holz auseinander zu ziehen, damit die letzten Glutnester abgelöscht werden können. Die Feuerwehr Neubulach war mit rund 39 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen im Einsatz. Die Johanniter Unfallhilfe war mit zwei Kräften, die Polizei ebenfalls mit zwei Kräften im Einsatz. Der Schaden wird auf rund 35.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Calw e.V.
Udo Zink
Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
Schmiedwiesenweg 7
75387 Neubulach OT Altbulach
Telefon: +49 176 630 49 295
Fax: +49 7053 3168
Fax mobil:  +49 0711 25 296 11 372
E-Mail: feuerwehrpresse.calw@t-online.de
udo.zink@t-online.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Calw e.V., übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreisfeuerwehrverband Calw e.V.
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung