Freiwillige Feuerwehr Werne

FW-WRN: ABC-Einsatz im Festzelt

FW-WRN: ABC-Einsatz im Festzelt
Der Einsatzleitwagen 2 (ELW 2) des Kreises Unna wurde zur Unterstützung der Werner Feuerwehr eingesetzt.

Werne (ots) - Um 22:12 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Werne sowie diverse weitere Rettungsmittel mit den Stichworten TH_ABC_2 / ManV 2 (Massenanfall von Verletzten) in die Straße Am Hagen alarmiert. Zu diesem Zeitpunkt war die Werner Innenstadtkirmes Simon Juda-Markt (SimJü) in vollem Gange. Im Bereich des Festzeltes hatten Zeugen einen extremen Geruch wahrgenommen, der auf Buttersäure hindeutete.

Für die Freiwillige Feuerwehr Werne erfolgte unmittelbar ein Vollalarm. Da im Festzelt ca. 400 Personen zu erwarten waren, wurde der Kreisrettungszug, Rettungsmittel diverser hauptamtliche Wachen ebenso wie der Fernmeldedienst des Kreises Unna mit dem Einsatzleitwagen 2 zur Unterstützung der Werner Feuerwehr alarmiert. Insgesamt wurden rund 100 Rettungskräfte zur Einsatzstelle alarmiert. Durch die Einsatzleitung wurde die Einsatzstelle strukturiert und die meisten Rettungsmittel an der Werner Zeche in einen Bereitstellungsraum beordert. Von dort wurden die benötigten Kräfte der Einsatzstelle zugeführt.

Nach erster Erkundung durch den Einsatzleiter war eine Kontamination des Festzeltes mit Buttersäure nicht auszuschließen, weshalb die Einsatzleitung der Feuerwehr gemeinsam mit der Polizei und dem Ordnungsamt die Räumung des Zeltes beschloss. Die Zeltbesucher wurden am Ausgang von Rettungsdienst und Notarzt gesichtet und nach ihrem Befinden befragt. Einige Besucher klagten über Übelkeit und wurden vom Rettungsdienst versorgt. Zwei Mitarbeiter einer Wachgesellschaft wurden in ein Kamener Krankenhaus zu weiteren Untersuchungen eingeliefert. Die Feuerwehr Lünen wurde mit der Aufgabe der Schadstoffmessung beauftragt und konnte eine schwache Kohlenwasserstoffkonzentration feststellen. In der Folge wurde eine zerstörte Ampulle mit unbekanntem Inhalt aufgefunden.

Der Stoff konnte aufgenommen und das Festzelt nach Reinigung gegen Mitternacht wieder freigegeben werden. Einsatzende war gegen 0:30 Uhr.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Werne
Dr. Bodo Bernsdorf (Brandoberinspektor)
Löschzugführer LZ Stadtmitte
Pressesprecher
Telefon: 0170 8552625
E-Mail: bodo.bernsdorf@feuerwehr-werne.de
http://www.feuerwehr-werne.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Werne, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Freiwillige Feuerwehr Werne

Das könnte Sie auch interessieren: