Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung! Wer kann Hinweise zum Aufenthaltsort von Christopher F. geben?

Hannover (ots) - Mithilfe eines Fotos sucht die Polizei nach dem 39 Jahre alten Christopher F.. Der Vermisste ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Dinslaken

08.01.2017 – 12:24

Feuerwehr Dinslaken

FW Dinslaken: Feuerwehr und Rettungsdiensteinsätze am Samstag 07.01.2017

Dinslaken (ots)

Sowohl die Feuerwehr als auch der Rettungsdienst waren am Samstag nicht nur, aber auch wetterbedingt mit einem erheblichen Einsatzaufkommen beschäftigt.

Der Rettungsdienst musste zu 26 Einsätzen, teilweise auch Glatteis bedingten Sturzverletzungen ausrücken. Die Feuerwehr Dinslaken war am Samstag zu 8 Einsätzen alarmiert worden, darunter auch 2 Sturzverletzungen sowie technische Hilfeleistungen, Person im Aufzug, Ölspuren in der Stadtmitte und eine ca. 3 Km lange Kraftstoffspur in Hiesfeld, sowie einem Brandereignis in der Siliviastraße.

Um 15:37 Uhr wurden die Einheiten Hauptwache sowie der Löschzug Stadtmitte auf Grund einer Rauchentwicklung aus einem Einfamilienhaus an der Silviastraße alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr, war der Brand eines Tannenbaumes der mit echten / Wachskerzen bestückt war im wesentlichen von den Bewohnern des Hauses mit eigenen Mittel gelöscht worden. Durch den trockenen Weichnachtsbaum in Verbindung mit den Kerzen kam es zu einem rasanten Brandgeschehen, wodurch auch Teile der Einrichtung und des Hauses beschädigt wurden. Von der Feuerwehr mussten noch einige Glutnester gelöscht und die Räume belüftet werden. Da die Bewohner sich bei ihren Löschmaßnahmen nicht unerheblich Rauch und Wärme ausgesetzt hatten, mussten sie vom Rettungsdienst versorgt und mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation (Rauchgasvergiftung) in ein Dinslakener Krankenhaus verbracht werden.

Da die Feuerwehr Dinslaken in diesem Jahr schon zu zwei Einsätzen in Verbindung mit Weihnachtsbäumen und echten Kerzen gerufen wurde, möchten wir vor dem Hintergrund dieser Einsätze nochmal auf die Ge-fahren für Leben und Gesundheit durch die Nutzung von Wachskerzen an Weihnachtbäumen hinweisen. Auch wenn Jahrlang nichts passiert ist, wie in den beiden Fällen in unserer Stadt, kommt es auf Grund der trockenen Weihnachtsbäume mit den echten Kerzen jedes Jahr zu entsprechenden Schadensereignissen, die durchaus vermeidbar sind. Auch durch frühzeitige, beherzte Löschmaßnahmen wie am Samstag, bringen sich die Bewohner selbst und ggf. auch andere in eine gefährliche Situationen. Darum die Empfehlung der Feuerwehr, auf echte Kerzen am Weihnachtsbaum zu verzichten, insbesondere da es auch schöne strombetriebene weniger gefahrenträchtige Alternativen hierzu gibt.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dinslaken
Anton Gerlings
Telefon: 02064 / 6060-130
E-Mail: anton.gerlings@dinslaken.de
http://www.feuerwehr-dinslaken.de

Original-Content von: Feuerwehr Dinslaken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Dinslaken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung