Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Stolberg

06.07.2018 – 18:56

Feuerwehr Stolberg

FW-Stolberg: Starke Stadt. Starke Frauen.

FW-Stolberg: Starke Stadt. Starke Frauen.
  • Bild-Infos
  • Download

Stolberg (ots)

Häufig ist "Danke Jungs!" unter den Social-Media-Beiträgen der Feuerwehr Stolberg zu lesen, doch die weiblichen Mitglieder der Wehr sind nicht zu unterschätzen. An den meisten Einsatzstellen sind mittlerweile auch Frauen vertreten.

Derzeit zählen sie 54 Frauen als aktive Mitglieder in den eigenen Reihen, davon 18 in der aktiven Einsatzabteilung, 2 im Rettungsdienst, 19 in den musiktreibenden Einheiten und 15 Mädchen in der Jugendfeuerwehr.

Seite an Seite mit den männlichen Kameraden nehmen die Damen der Einsatzabteilung alle Aufgaben wahr, mit denen sie in ihrem Alltag konfrontiert werden. Ob als Maschinistin die Technik bedient, im Angriffstrupp ein Brand bekämpft oder gleich die eigene Gruppe als Gruppenführerin geleitet wird - sie sind aus der Mitte der Feuerwehr nicht mehr wegzudenken.

Gleichberechtigung: bei der Kupferstädter Feuerwehr ein gelebtes Muss!

Die Gründe der Damen, sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich in einer Feuerwehr zu engagieren sind sicher vielfältig, anderen Helfen zu wollen ist in jedem Fall einer davon. Nicht zu vergessen sind aber auch folgende Gründe: eine tolle Gemeinschaft erleben, Freunde treffen oder das Interesse an Technik und Naturwissenschaften. Auch die Herausforderung und Freude daran bis zu 18 Tonnen schwere Fahrzeuge zu bedienen, wird als gern genommene Abwechslung zum Arbeitsalltag genannt.

Bei den musiktreibenden Einheiten Spielmannszug und Musikzug nennen die Damen die harmonische Gemeinschaft und den Spaß an der Musik als Gründe für ihre Mitgliedschaft in der Wehr. Anderen mit ihrer Musik Freude zu bereiten, dabei selber eine fundierte musikalische Ausbildung zu genießen hat sie bewogen, Teil der Kupferstädter Feuerwehr zu werden.

Mit ihrer gelungenen Fotoaktion möchten die Damen Mut machen! Weibliche Unterstützerung ist in allen Einheiten gerne gesehen. Vorkenntnisse sind keine erforderlich und ein unverbindliches Reinschauen nahezu jederzeit möglich.

Bereits ab 10 Jahren können Mädchen in der Jugendfeuerwehr erste "Feuerwehrluft" schnuppern und ab 17 Jahren parallel schon bei "den Großen" Fuß fassen.

Wessen Interesse geweckt ist, eine der Einheiten genauer kennenzulernen, kann sich gerne unter info@feuerwehr-stolberg.de melden.

Rückfragen bitte an:

Kupferstadt Stolberg (Rhld.)
Amt 37 - Brandschutz, Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz
Stabsstelle 37.P - Presse


Konrads
(Brandoberinspektor)

An der Kesselschmiede 10
52223 Stolberg (Rhld.)

Telefon: 02402 / 12751-37 70
Mobil: 0175 966 0 119
Fax: 02402 / 12751-109

E-Mail: pressesprecher@feuerwehr-stolberg.de
www.feuerwehr-stolberg.de

Original-Content von: Feuerwehr Stolberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Stolberg