Feuerwehr Gelsenkirchen

FW-GE: Menschenrettung nach Kellerbrand in Gelsenkirchen Horst

Rund um die Buererstraße kam es zu Beeinträchtigungen des Verkehrs.
Rund um die Buererstraße kam es zu Beeinträchtigungen des Verkehrs.

Gelsenkirchen (ots) - Gegen 19:30 Uhr wurde die Feuerwehrleitstelle von einer unklaren Rauchentwicklung aus einem Mehrfamilienhaus auf der Buererstraße in Kenntnis gesetzt. Einheiten der Wache Heßler, Buer und Altstadt sowie der Freiwilligen Feuer Altstadt und Horst wurden alarmiert und nach Horst entsandt. Bei Eintreffen wurde eine starke Rauchentwicklung aus dem Bereich eines Treppenraumes bestätigt. Umgehend gingen Trupps unter Atemschutz in das Gebäude zur Menschenrettung und weiteren Erkundung vor. Parallel dazu wurde eine Drehleiter in Stellung gebracht. Eine Person wurde über den Treppenraum mit einer Fluchthaube ins Freie geführt. 2 weitere Personen wurden mit der Drehleiter gerettet. Eine vierte Person kam alleine durch den verrauchten Treppenraum auf die Straße. Die 3 durch die Feuerwehr geretteten Personen konnten nach einer Untersuchung durch den Notarzt vor Ort verbleiben. Die vierte Person wurde mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. Ursache für die starke Rauchentwicklung war ein Feuer im Kellerbereich des Hauses. Dieses wurde durch die eingesetzten Kräfte schnell abgelöscht. Die Entrauchungsmaßnahmen nahmen jedoch einige Zeit in Anspruch. Durch den Energieversorger wurde das Gebäude von der Gas- und Stromversorgung getrennt. Nach rund zwei Stunden konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden, die die Ermittlungen zur Brandursache übernahmen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Gelsenkirchen
Carsten Jost
Telefon: 0209 / 1704 905
E-Mail: carsten.jost@gelsenkirchen.de
http://www.feuerwehr-gelsenkirchen.de

Original-Content von: Feuerwehr Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Feuerwehr Gelsenkirchen

Das könnte Sie auch interessieren: