Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Vier bislang unbekannte Personen versuchten bereits am Sonntag, den 18.11.2018, in den ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei ...

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

18.07.2018 – 12:11

Feuerwehr Dorsten

FW-Dorsten: Gestürzte Mountainbike-Fahrerin in einem Waldgebiet. Einsatzerfolg dank guter Zusammenarbeit.

  • Bild-Infos
  • Download

Dorsten-Holsterhausen, Borkener Straße, 17.07.2018, 19:02 Uhr (ots)

In den gestrigen frühen Abendstunden wurde die Feuerwehr Dorsten zur Unterstützung des Rettungsdienstes in ein großflächiges Waldgebiet alarmiert. Eine Mountainbike-Fahrerin war weit entfernt von der Bundesstraße B 224 auf einem Mountainbike-Pfad gestürzt. Dank der guten Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Einsatzmitteln und den Kollegen der Kreisleitstelle der Feuerwehr in Recklinghausen konnte adäquate Hilfe geboten werden. Sowohl die Mountainbike-Fahrerin wie auch die Einsatzfahrzeuge wurden durch die Kollegen in Recklinghausen geortet und zusammengeführt.

Durch das gleichzeitig mitalarmierte Hilfeleistungslöschfahrzeug der hauptamtlichen Wache wurde der Rettungsdienst bei der Versorgung und beim Transport der Patientin durch das unwegsame Waldgebiet unterstützt. Des Weiteren mussten vorab zur Erreichung der Einsatzstelle ein Schlagbaum und ein Wildtor geöffnet werden. Die Patientin wurde nach notärztlicher Erstversorgung einem Krankenhaus der Traumaversorgung zugeführt. (DH)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dorsten
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dirk Heppner
Telefon: 02362/66-3280
E-Mail: dirk.heppner@dorsten.de

Original-Content von: Feuerwehr Dorsten, übermittelt durch news aktuell