Feuerwehr Iserlohn

FW-MK: Straßen unter Wasser und ein Verkehrsunfall auf der Autobahn

Foto:Pressestelle Berufsfeuerwehr Iserlohn
Foto:Pressestelle Berufsfeuerwehr Iserlohn

Iserlohn (ots) - Aufgrund des Starkregens am Samstagvormittag kam es zu mehreren Einsätzen der Berufsfeuerwehr. Ein Teil der Hagener Straße stand wegen verstopfter Kanaleinläufen unter Wasser. Nachdem die Einsatzkräfte die Abflüsse gereinigt haben, konnte das Wasser wieder abfließen. Die Seilerseestraße stand mal wieder zwischen der S-Kurve und der Landhauser Straße unter Wasser. Hier drückten die Wassermassen sogar die Kanaldeckel hoch. Daher musste die Seilerseestraße für etwa zwei Stunden halbseitig gesperrt werden, bis der Regen nachließ und das Wasser wieder ablaufen konnte.

Auf der Autobahn 46 kam es während des starken Regens zu einem Alleinunfall eines Fahrzeugs. In Höhe der Anschlussstelle Oestrich, in Fahrtrichtung Hemer, hatte sich ein Mercedes gedreht und schlug mit Heck und Front gegen die Leitplanken, bevor er auf der Standspur in der Leitplanke zum Stehen kam. Der Fahrer wurde durch den Rettungsdienst untersucht. Ein Transport in ein Krankenhaus war hier nicht erforderlich. Die Kräfte der Berufsfeuerwehr sicherten die Unfallstelle ab. Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Iserlohn
Detlef Rutsch
Telefon: 02371 / 806 - 6
E-Mail: pressestelle-feuerwehr@iserlohn.de
www.feuerwehr-iserlohn.de
www.facebook.de/Feuerwehr-Iserlohn

Original-Content von: Feuerwehr Iserlohn, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Feuerwehr Iserlohn

Das könnte Sie auch interessieren: