Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

10.06.2018 – 19:17

Feuerwehr Heiligenhaus

FW-Heiligenhaus: Unwetter in Langenfeld und Monheim am Rhein

FW-Heiligenhaus: Unwetter in Langenfeld und Monheim am Rhein
  • Bild-Infos
  • Download

Langenfeld (Rhld.) / Monheim am Rhein (ots)

Flächendeckende Unwetter riefen alle Feuerwehren des Kreises Mettmann in der Nacht des 10. Juni auf den Plan - so auch zwei Löschgruppen der Heiligenhauser Wehr. Sie unterstützten die betroffenen Städte Langenfeld und Monheim am Rhein - Nachbarschaftshilfe ist selbstverständlich!

Um 01:00 Uhr stand eine ungewöhnliche Adresse auf den Meldeempfängern der Heiligenhauser Feuerwehr. Unter der Leitung von Brandinspektor Michael Schäfer wurde eine Löschgruppe zur überörtlichen Hilfe nach Monheim am Rhein geschickt. Starke Unwetter erzeugten viele vollgelaufene Keller und Tiefgaragen. Die sechs Einsatzkräfte sichteten 15 Einsatzstellen und nahmen in vier Fällen ihre Schmutzwasserpumpe in Betrieb. Erst um 07:30 Uhr war für die Frauen und Männer "Feierabend".

Um 05:00 Uhr forderte der Feuerwehrführungsstab des Kreises Mettmann Führungsunterstützung für die Feuerwehr Langenfeld an. Stadtbrandinspektor Nils Vollmar half bis 13:30 Uhr in der Einsatzleitung der Feuerwehr Langenfeld aus. Alleine blieb er nicht, denn um 09:00 Uhr piepsten die Melder der Löschgruppe 2. In den frühen Morgenstunden nahm das Einsatzgeschehen in Langenfeld wieder zu, die Gruppe rückte unter der Leitung von Brandinspektor Benjamin Böger mit sechs Kräften aus. Dort halfen sie mit vielen weiteren Kräften der umliegenden Feuerwehren, des Technischen Hilfswerks und des Deutschen Roten Kreuzes bei vielen vollgelaufenen Kellern, Garagen und Straßen.

So tragisch das Ereignis auch war, so hatten alle Einsatzkräfte ein gutes Gefühl, als sie wieder zurück in der Heimat waren: Das Gefühl, geholfen zu haben. "So wie wir Hilfe in Anspruch nehmen, wenn wir sie brauchen, freuen wir uns ebenso, wenn wir unsere Partner unterstützen können.", ziehen die stellvertetenden Wehrleiter Jörg Brunnöhler und Nils Vollmar das Resümee. "Und das zu einer Zeit, wo viele lieber Feiern gehen oder vor dem Fernseher sitzen. Wir sind stolz auf unsere Frauen und Männer."

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Heiligenhaus
stv. Leiter der Feuerwehr
Nils Vollmar
Mobil: 0151 - 40342626
E-Mail: presse@fw-heiligenhaus.de
http://www.fw-heiligenhaus.de/
http://www.facebook.de/fwheiligenhaus

Original-Content von: Feuerwehr Heiligenhaus, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Heiligenhaus
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung