Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Zwei Auffahrunfälle auf den Autobahnen innerhalb einer Stunde

Mönchengladbach, BAB A52 und A61, 12.04.2019, 13:55 Uhr und 14:57 Uhr (ots) - Um 13:55 Uhr wurde die Feuerwehr ...

POL-DN: Hund überlebt Stunden in geparktem Auto nicht

Jülich (ots) - Nach stundenlangem Aufenthalt in einem verschlossenen Auto starb am Mittwoch ein Hund. Ein ...

FW-MG: Bewohner stellt Gasgeruch fest

Mönchengladbach- Uedding, 18.04.2019, 20:17 Uhr, Neuwerker Straße (ots) - Ein aufmerksamer Bewohner eines ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

19.01.2018 – 09:52

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

BPOLI-WEIL: Flucht vor Prostitution

Weil am Rhein (ots)

Zwei Nigerianerinnen ohne jegliche Reisedokumente nahm die Bundespolizei in der Nacht auf Freitag im Weiler Ortsteil Friedlingen fest. Die beiden Frauen waren kurz zuvor aus der Schweiz eingereist. Bei der Jüngeren fanden die Bundespolizisten zwei 50 Euro Scheine, die sich als Falschgeld herausstellten. Wie die 19-Jährige mitteilte, hat sie sich vorher in Italien aufgehalten. Dort wurde sie zur Prostitution gezwungen und flüchtete. Die 19 und 22 Jahre jungen Frauen trugen jeweils ein Asylbegehren vor. Nach Anzeigenaufnahme wurden sie an die Landeserstaufnahmestelle für Asylbewerber nach Karlsruhe weiter geleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Thomas Gerbert
Telefon: +49 7628 8059-103
E-Mail: bpoli.weil.oea@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein