Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Vier bislang unbekannte Personen versuchten bereits am Sonntag, den 18.11.2018, in den ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

09.01.2018 – 10:01

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

BPOLI-WEIL: 450 Euro ärmer

Weil am Rhein (ots)

Die Staatsanwaltschaft in Berlin suchte mit einem Vollstreckungshaftbefehl nach einem Mann, den die Bundespolizei am Montagmorgen am Grenzübergang Friedlingen festgenommen hat. Der 34-jährige Angolaner hatte nach einer rechtmäßigen Verurteilung wegen mehrfachen Schwarzfahrens die ihm auferlegte Geldstrafe von 450 Euro nie beglichen. Nun stand der Mann vor der Wahl zu zahlen oder eine 30-tägige Ersatzfreiheitsstrafe anzutreten. Der 34-Jährige entschied sich zur Zahlung der offenen Geldstrafe und konnte seine Reise verspätet fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Thomas Gerbert
Telefon: +49 7628 8059-104 o. +49 761 20273-57
E-Mail: bpoli.weil.oea@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein