Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein mehr verpassen.

12.09.2016 – 13:40

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

BPOLI-WEIL: Bundespolizei deckt Ausweismissbrauch auf

Freiburg (ots)

Mit einem Fernbus auf dem Weg von Mailand nach Frankfurt war letzte Nacht ein 43-jähriger ghanaischer Staatsbürger, als er von einer Streife der Bundespolizei am Freiburger Hauptbahnhof kontrolliert wurde. Bei der Überprüfung des Reisepasses samt Aufenthaltstitel fiel den Beamten auf, dass die Person im Pass und der ihnen gegenüberstehende Mann nicht dieselben waren. Weitere, ebenfalls nicht auf ihn ausgestellte Dokumente, konnten später während der Durchsuchung aufgefunden werden.

In einer Befragung gab der Afrikaner an, die Dokumente in Italien gefunden zu haben. Seinen Angaben zu Folge hatte er sich nichts dabei gedacht einen fremden Pass vorzuzeigen. Er wolle sich Frankfurt ansehen und dann nach Italien zurückkehren, wo er bereits seit 15 Jahren als Flüchtling lebt. Inwiefern es sich dabei um die wahren Reiseabsichten handelt, ist nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Ihm droht vorerst eine Anzeige wegen des Missbrauchs von Ausweispapieren und des Verschaffens von falschen amtlichen Ausweisen. Die missbräuchlich verwendeten Dokumente hat die Bundespolizei sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Carolin Dittrich
Telefon: +49 7628 8059-103 o.  +49 761 20273-57
E-Mail: bpoli.weil.oea@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein