Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDLD: Wörth - unsinniger Trend bringt Bußgeld

Wörth (ots) - Wörth; In der letzten Zeit werden bei Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge von überwiegend ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

POL-BOR: Gronau - Überladen und nicht verkehrssicher

Gronau (ots) - Auch die Kontrolle von land- und forstwirtschaftlich genutzten Fahrzeugen gehört zu den ...

16.01.2019 – 13:10

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

BPOLI-KA: Exhibitionistische Handlung gegenüber Zugbegleiterin

Karlsruhe (ots)

Kurz nach Mitternacht ging bei der Bundespolizei am Mannheimer Hauptbahnhof ein Anruf der Zugbegleiterin des ICE 877 ein. Sie gab an, dass bei Einfahrt des Zuges die Bundespolizei benötigt wird, da ein Mann in ein Abteil uriniert hat. Bei Ankunft des Zuges kam die 23-jährige Geschädigte auf die Streife zu. Sie teilte mit, dass sie den Mann auf die Verunreinigung angesprochen hat. Daraufhin hat dieser, statt reumütig zu sein, seine Hose geöffnet. Er entnahm sein Geschlechtsteil und onanierte vor der Zugbegleiterin. Sie verließ daraufhin das Abteil. Der Mann konnte durch die Streife noch im Zug angetroffen werden. Mit der Aussage der Geschädigten konfrontiert, stritt er zunächst alles ab. Auf der Dienststelle wurden die Personalien des 48-jährigen Deutschen überprüft. Nachdem er nochmals zur Tat befragt wurde, zeigte er sich diesmal geständig. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann von der Dienststelle entlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Daniela Barg
Telefon: 0721 12016 - 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de
www.polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung