Bundespolizeiinspektion Stuttgart

BPOLI S: Exhibitionistische Handlung im Zug

Schnelldorf/Stuttgart (ots) - Zu einer exhibitionistischen Handlung in einem Regionalexpress zwischen Schnelldorf und Stuttgart-Bad Cannstatt ist es am Mittwochvormittag (25.07.2018) gegen 09:30 Uhr gekommen. Ersten Erkenntnissen zufolge wechselte ein bislang unbekannter Mann zunächst seine Hose, bevor er im weiteren Verlauf seine Unterhose auszog und an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Eine Zeugin wechselte daraufhin das Abteil, bevor sie gegen 10:40 Uhr in Stuttgart-Bad Cannstatt aus dem Zug stieg und die Polizei informierte. Eine Fahndung nach dem Unbekannten beim Halt des Zuges in Stuttgart durch Beamte der Bundespolizei blieb ergebnislos. Die Zeugin beschreibt den mutmaßlichen Täter als 25 bis 30 Jahre alt, schlank, etwa 1,80m groß, hellem Teint, Dreitagebart und kurzen braunen Haaren. Bekleidet war er offenbar mit einer knielangen beigen Hose, einem dunklen T-Shirt sowie einer Baskenmütze. Außerdem führte er einen dunklen Rucksack mit sich, an welchem ein auffällig rotes oder grünes Paar Schuhe festgebunden war. Weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall oder dem Täter geben können, werden gebeten sich bei der Bundespolizei in Stuttgart unter der Telefonnummer +49711870350 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Pressestelle
Meriam Kielneker
Telefon: 07031 / 2128 - 1016
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
http://www.twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: