Bundespolizeiinspektion Stuttgart

BPOLI S: Schnellbremsung eingeleitet - Bundespolizei sucht Zeugen

Tübingen (ots) - Ein 83-jähriger Autofahrer ist am Mittwochabend (13.06.2018) gegen 16:30 Uhr in Tübingen-Bühl offenbar zu weit an einen Bahnübergang gefahren, sodass der Lokführer einer Regionalbahn in Richtung Tübingen Hauptbahnhof eine Schnellbremsung einleiten musste, um eine Kollision mit dem Fahrzeug zu vermeiden. Im Anschluss soll sich der deutsche Staatsangehörige von der Örtlichkeit entfernt haben. Er wurde kurze Zeit später über das Kennzeichen seines Fahrzeuges ermittelt. Die Bundespolizei in Tübingen sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall geben können. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +49711870350 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Pressestelle
Meriam Kielneker
Telefon: 0711 / 55049 - 109
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
http://www.twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: