Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ST: Ochtrup, 10-jähriges Mädchen vermisst gemeldet (Bild)

Ochtrup (ots) - Am Mittwochnachmittag (16.01.2019) ist die 10-jährige Marijam B. (siehe Bild) von ihren Eltern ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / Verhängnisvolles "Sexting" - Üble Erpressungen mit peinlichen Webcam-Filmchen

Bochum (ots) - Es kommt immer wieder und bundesweit vor - auch in unserem Revier Bochum, Herne und Witten. ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

09.11.2018 – 21:55

Feuerwehr Mülheim an der Ruhr

FW-MH: Feuerwehr verhindert Brandausbreitung

FW-MH: Feuerwehr verhindert Brandausbreitung
  • Bild-Infos
  • Download

Mülheim an der Ruhr (ots)

Am Freitag, 09.11.2018 gegen 19.07 Uhr wurde der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr ein außer Kontrolle geratenes Martinsfeuer auf der Bergerstraße gemeldet. Durch die Leitstelle wurde umgehend ein Löschzug, der Führungsdienst sowie der Rettungsdienst zur Einsatzstelle entsandt. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass ein Martinsfeuer bereits auf den angrenzenden Waldboden sowie auf einen Baumstumpf übergegriffen hatte. Durch den Einsatz von zwei Strahlrohren konnte das Martinsfeuer schnell unter Kontrolle gebracht und das Übergreifen auf eine angrenzende Baumgruppe verhindert werden. Verletzt wurde niemand. Der Einsatz war nach zirka einer Stunde beendet.

Wichtige Info zu Martinsfeuern! Martinsfeuer müssen nicht bei der Feuerwehr angemeldet werden. Martinsfeuer sind in Mülheim genehmigungsfrei.

Brauchtumsfeuer zu Sankt Martin sind in der Nacht vom 10. November auf den 11. November unter Einhaltung folgender Vorsichtsmaßnahmen gestattet

   - bei der Wahl der Feuerstelle muss ausreichend Abstand von 
     Bebauung und brennbaren Gegenständen gehalten werden
   - der Untergrund darf selbst nicht brennbar sein
   - die Windrichtung ist zu beachten
   - das Feuer muss vor dem Zugriff von Kindern geschützt werden und 
     muss ständig, bis zum vollständigen Erlöschen, von erwachsenen 
     Personen beaufsichtigt werden
   - Sicherheitshalber sollte immer ein oder mehrere Eimer Wasser 
     bereitstehen oder ein Gartenschlauch angeschlossen sein
   - brennbare Flüssigkeiten, wie Spiritus oder Grillanzünder dürfen 
     wegen der möglichen Stichflammenbildung gar nicht verwendet 
     werden
   - bei Waldbrandgefahr sind auch Brauchtumsfeuer in Waldnähe nicht 
     erlaubt 

Sollte etwas schiefgehen rufen Sie bitte sofort den Notruf 112 an.

Wir wünschen allen Veranstaltungen ein gutes Gelingen und viel Spaß dabei.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Stadt Mülheim an der Ruhr.

(TTü)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Mülheim an der Ruhr
Leitstelle
Telefon: 0208-455 92
E-Mail: feuerwehr-leitstelle@muelheim-ruhr.de
http://www.feuerwehr-muelheim.de

Original-Content von: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr, übermittelt durch news aktuell