Feuerwehr Mönchengladbach

FW-MG: Feuer auf dem Reme-Gelände

Feuer MG
Feuer MG

Mönchengladbach-Neuwerk, 07.10.2018, 17:18 Uhr, Fleenerweg (ots) - Am späten Nachmittag wurde der Leitstelle der Feuerwehr von zahlreichen Anrufern eine starke Rauchentwicklung aus dem Reme-Gelände gemeldet. Die Rauchsäule war von Weitem sichtbar, worauf hin bereits auf der Anfahrt weitere Kräfte nachgefordert wurden. Beim Eintreffen der Feuerwehr konnten zwei Rauchsäulen aus unterschiedlichen, jedoch angrenzenden Hallen der alten Industriebrache festgestellt werden. Das Feuer wurde umfassend erkundet und nach Ortung schnell gelöscht. Erschwert waren die Arbeiten durch die Größe des Objektes und der Sichtbehinderung aufgrund des Brandrauches. Letztlich brannten Holzreste, Papier und Müll in einer Halle. Die ursprüngliche Annahme, es handele sich um zwei Brandstellen in unterschiedlichen Hallen bestätigte sich nicht. Im Einsatz waren Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), der Feuer- und Rettungswache II (Holt), der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), die Freiwillige Feuerwehren Neuwerk, Stadtmitte und Hardt, die Informations- und Kommunikationsgruppe, 2 Rettungswagen, der Notarzt und der Führungsdienst. Während des Einsatzes wurden die drei Feuer- und Rettungswachen durch die Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Rheydt, Rheindahlen und Giesenkirchen verstärkt.

Wenige Minuten vor dem Reme-Einsatz wurde die Feuerwehr um 17.16 Uhr zu einem Feuer in einem Wohngebäude auf der Gracht alarmiert. Gemeldet war eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung in der 2. Etage. Das Feuer wurde vor dem Eintreffen der Feuerwehr durch den Bewohner mit Unterstützung einiger Nachbarn gelöscht. Es brannte eine Mikrowelle in der Küche. Die Feuerwehr belüftete die Wohnung. Da der Bewohner dem Brandrauch ausgesetzt war, wurde dieser vorsorglich mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert. Im Einsatz waren Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), der Feuer- und Rettungswache II (Holt), der Einheit der Freiwilligen Feuerwehr Rheydt, ein Rettungswagen, ein Notarzt und der Führungsdienst der Feuerwehr.

Berichterstatter: Brandrat Josef Straetmans

Rückfragen bitte an:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich 37 - Feuerwehr
Führungs- und Lagezentrum
Stockholtweg 132
41238 Mönchengladbach
Telefon: 02166/9989-0
Fax: 02166/9989-2114
Pressebetreuung: 02166/9786535
E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de
http://www.feuerwehr-mg.de/

Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Mönchengladbach

Das könnte Sie auch interessieren: