Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HB: Nr.: 0202 --Entschärfung von zwei Fliegerbomben--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Borgfeld, Hinter dem Großen Dinge Zeit: 19.03.2019, ab 11.30 Uhr Am ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-WHV: 49-jähriger Wilhelmshavener vermisst - Die Polizei bittet um Zeugenhinweise

Wilhelmshaven (ots) - Seit Montag wird der 49-jährige Rewert Albers vermisst. Bisherige Ermittlungen zu dem ...

13.03.2018 – 16:50

Feuerwehr Bochum

FW-BO: Amerikanische Fliegerbombe an der Bergener Straße

FW-BO: Amerikanische Fliegerbombe an der Bergener Straße
  • Bild-Infos
  • Download

Bochum (ots)

Am heutigen Dienstag wurde ein amerikanische Fünf-Zentner-Bombe an der Bergener Straße erfolgreich entschärft.

Die Evakuierung eines 250 m Radius rund um die Fundstelle begann um ca. 10.00 Uhr. Im betroffenen Gebiet sind etwa 1500 Menschen gemeldet. Zusätzlich musste ein Alten- und Pflegeheim geräumt werden. Im Radius befand sich auch eine Schule sowie eine Kindertagesstätte, beide hatten den Betrieb heute gar nicht erst aufgenommen. Für die betroffenen Personen wurde eine Betreuungsstelle am Schulzentrum Gerthe zur Verfügung gestellt. Die Personen aus dem Jochen-Klepper Haus wurden in sechs benachbarten Heimen vorübergehend untergebracht, außerdem standen 27 Betten im St.Josef Hospital und im St. Elisabeth Hospital für Liegendpatienten zur Verfügung. Insgesamt mussten 142 Personen transportiert werden. Während der Evakuierungsmaßnahmen musste ein Löschzug der Feuerwehr in das betroffenen Gebiet an der Bergener Straße fahren, ein Heimrauchmelder hatte ausgelöst. Es handelte sich um angebranntes Essen auf dem Herd welches schnell gelöscht werden konnte. Der Bewohner musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus transportiert werden. Um 15.00 Uhr war die Bombe erfolgreich und ohne Probleme entschärft. Die Absperrmaßnahmen wurden aufgehoben, der Rücktransport der Bewohner des Jochen-Klepper Haus wird sich bis in die Abendstunden hinziehen. Insgesamt waren ca 175 Einsatzkräfte verschiedenster Organisationen im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bochum
Pressestelle
E-Mail: feuerwehr-pressestelle@bochum.de
Telefon: 0234/9254-978
Verfasser: Markus Wendelberger
http://notfallinfo-bochum.de

Original-Content von: Feuerwehr Bochum, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Bochum
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung